- Advertisement -

Die amerikanische Pornodarstellerin und Regisseurin Stormy Daniels setzt ihr Vorhaben einer Kandidatur für den US-Senat nun tatsächlich um. So wurde erst vor wenigen Tagen ein Wahlkampfkomitee gegründet, das sie bei der Wahl und den Vorbereitungen unterstützen soll.

Stormy Daniels Ich war vor zwei Wochen auf einer Rundreise, während der ich die Freude und Gelegenheit hatte, mir die Gedanken und Sorgen der Menschen in Louisiana anzuhören“, teilte Stormy in einem Statement mit. „Die Gespräche verliefen sehr engagiert und überzeugten mich letztendlich davon, dass ich mich nach den Möglichkeiten und Voraussetzungen für eine offizielle Kandidatur für den US-Senat erkundigte.“

Wie Stormy weiterhin erklärte, habe sie sich diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Obwohl sie eine generelle Unterstützung und Zuspruch von vielen Leuten für dieses Vorhaben erhalten hat, wollte sie ganz sicher gehen und sich persönlich ein Bild machen. Daher machte sie die Kandidatur von einer persönlichen Rundreise und Gesprächen mit den Bürgern abhängig.
Denn, so führte Stormy weiter aus, gebe es im US-Senat zu viele Mitglieder, die die echten Sorgen und Wünsche der Bürger nicht mehr wahrnehmen, geschweige denn repräsentieren, würden. Dies, so versprach sie weiter, werde sie nicht machen und daher will sie auch in den nächsten Wochen weiterhin den Kontakt und die Gespräche zu den Bürgern im Staat Louisiana suchen und führen.

Daniels, die bis jetzt keiner Partei angehört, hat sich jedoch als Ziel gesetzt, den Sitz des Republikaners David Vitter zu erobern, der seit einem Jahr mit den Folgen der Untersuchung im Fall „D.C. Madam“ zu kämpfen hat.

Für aktuelle Informationen und natürlich auf für die finanzielle Unterstützung gibt es seit einigen Tagen auch eine neue Website unter: www.TeamStormy.com. Allerdings werde auch die ursprüngliche Website www.DraftStormy.com weiterhin aktiv und online bleiben.
Stormy Daniels