Dienstag, April 23, 2024

Top 5 der Woche

Mehr zum Thema

Models im Abseits: Die dunkle Seite des Catwalk

Das Model Business ist eines der härtesten der Welt. Viele junge und vor allem naive und unerfahrene Mädchen träumen von schönen Kleidern, Ruhm und Geld.
Doch nur die wenigsten Models schaffen den Weg bis ganz nach oben. Eine Naomi Campbell oder Claudia Schiffer haben sich einst aus einem Meer gleichgesinnter herauskristallisiert.
Zielstrebigkeit, Disziplin und vor allem Härte gegen sich selbst und die Mitkonkurrentinnen sind Fähigkeiten, die nun einmal leider unabdingbar sind, will ein Model es bis ganz nach oben schaffen.

Models und die schmutzige Seite des Laufstegs

Leider lauern auf dem Weg dorthin nicht nur Schmerz, harte Arbeit und Entbehrungen, sondern auch eine Menge Gefahren.
Die schmutzige Seite des Catwalks besteht aus Korruption, nicht selten Drogen und Sex.
Denn die Konkurrenz in diesem Geschäft ist gnadenlos. Wer glaubt, hier auf Fairness und Aufrichtigkeit zu stoßen, irrt gewaltig. Manch ein Model schreckt vor nichts, aber auch wirklich gar nichts zurück, um sich selbst einen Vorteil gegenüber den anderen Models zu verschaffen.

Models im Abseits
Für viele Models ist der Traum vom Erfolg auf dem Catwalk und vor allem der Weg dorthin mit vielen Gefahren verbunden.

Es ist nichts außergewöhnliches, dass sich ein Model ihre weiblichen Reize auf ganz spezielle Art und Weise zunutze macht, wenn es darum geht, sich die Gunst eines Entscheidungsträgers zu sichern.
Im Umkehrschluss nutzen viele ihre Macht gegenüber den blutjungen und bildhübschen Damen skrupellos aus und bedienen sich ihrer Unschuld und ihres Ehrgeizes auf ganz eigene Art und Weise.
Nicht selten kommen bei dieser Gelegenheit auch Drogen ins Spiel. Das Model Business ist hart und erfordert eine Menge Energie. Es ist daher keine allzu große Überraschung, wenn sich eine Bewerberin diverser Mittel bedient, um ihre Leistung zu bringen und topfit für ihren Job zu sein.

Viel zitiert ist das die schmutzige Seite des Laufstegs. Oft sind die Grenzen fließend und ein Aufputschmittel hier und da wird mit der Zeit zur Gewohnheit. Nicht wenige Models sind bereits daran zerbrochen. Vergleichbare Entwicklungen gibt es in der Film- und Musikbranche ebenfalls zu beobachten.

Da fällt es schwer, seinen eigenen Weg zu finden und sich selbst knallharte Grenzen zu ziehen. Die Verführung für viele Models, eine Abkürzung auf dem Weg nach oben zu nehmen ist enorm groß.
Manch ein hoffnungsvolles junges Ding ist den Versuchungen erlegen und verdingt sich bei betuchten Gönnern mit Liebesdiensten um sich das Auskommen zu finanzieren, an das es sich möglicherweise seit einiger Zeit gewöhnt hat. Dass sie dabei gnadenlos ausgenutzt und ausgebeutet wird, nimmt sie vermutlich in Kauf.
Aus dieser Spirale abwärts wieder heraus zu finden dürfte unglaublich schwierig sein und wohl auch davon abhängig, ob die betreffende junge Dame auf jemanden trifft, der sie dabei unterstützt. Models im Abseits: Die dunkle Seite des Catwalk 1

Kommentieren Sie den Artikel