Skandal Sextape: Mia Julia macht es mit King Orgasmus One

Datum:

Leser aktuell:

Kommentare:

Lesedauer:

Neues Skandal Sextape bei FunDorado veröffentlicht! Ab sofort ist bei der großen deutschen Erotikplattform ein neues Video zu sehen, indem es Ballermann-Schlagersternchen Mia Julia, die als Erotikdarstellerin Mia Magma bekannt wurde, mit dem Berliner Rapper King Orgasmus One treibt.

Und dabei geht es in doppelter Hinsicht gleich richtig heiß zur Sache. Denn zum einen wird Mia Julia wieder als weibliche Darstellerin in voller Action zu sehen sein. Zum anderen legt der Porno-Boss dieses und zum ersten Mal tatsächlich selbst Hand an und feiert seine Porno-Premiere als offizieller Darsteller.
Und als wäre der gemeinsame Akt nicht schon überraschend genug, sind auch noch Sirena Sweet und Lando Ryder mit von der Partie, was mit einer wilden Party im Orgi-Style endet.

King Orgasmus One präsentiert Örgipörchen - Skandal Sextape mit Mia Julia

Wie das Skandal Sextape mit Mia Julia entstand

Die Handlung des Sexvideos ist für ein „Skandal Sextape“ eigentlich wenig überraschend: King Orgasmus One verwöhnt Mia Julia und Sirena Sweet nach bester Orgi-Manier. Plötzlich taucht Lando Ryder auf, der eigentlich mit Sirena zusammen ist. Aber das spielt eigentlich keine Rolle und schneller als man denkt mischt er im bunten Treiben mit und es entwickelt sich ein feister Vierer.

Soweit so gut und das eigentlich besondere an dem vermeintlichen Skandal Sextape ist vielmehr die Tatsache, wer mitspielt als was passiert. So feiert King Orgasmus One seine Premiere als Pornodarsteller und Mia Julia treibt damit ihr Comeback von 2020 als Erotikdarstellerin im größeren Umfang weiter voran.

King Orgasmus One im Skandal Sextape mit Mia Julia und Sirena Sweet
Skandal Sextape: King Orgasmus erstmals als Porno-Darsteller vor der Cam

Und für diese doppelte Premiere hat King Orgasmus One als Produzent wie auch als Darsteller alles gegeben. Das Skandal Sextape ist im Rahmen der Serie „Orgi Pörnchen“ entstanden und für sein Debüt als Pornodarsteller wollte der King natürlich nicht weniger als zwei erotische wie sinnliche Girls vor der Cam und sich haben.

Mit Mia Julia und Sirena Sweet hat er gleich zwei bekannte wie beliebte Gesichter für sich gewinnen können, die auch gleich schnell und bereit willig zugesagt haben sollen. Dass sie Sex-Szenen im Video entsprechend heiß sind, versteht sich angesichts der Protagonisten wohl fast von selbst.

Da verwundert es nicht wirklich, dass sich King Orgasmus One nach zahlreichen Gast-Auftritten in Porno-Produktionen, diesmal nicht mehr beherrschen konnte und sich als Darsteller selbst und leibhaftig mit einbrachte. Wie es heißt, war sein Debüt überraschend gut, sodass man ihn vermutlich nicht zum letzten Mal in einem Porno-Video auch vor der Kamera zu sehen bekommt.

King Orgasmus One – Von Orgi Pörnchen zum Rapper Manifest

Weitere Aufmerksamkeit erlangte King Orgasmus One vergangene Woche, als er zum ersten Mal in seiner Karriere mit seinem Album „Manifest“ auf Platz 1 der deutschen Musikcharts landete.

King Orgasmus One - Welcome to the Hood Album
King Orgasmus One – Als Rapper und Porno Boss erfolgreich

Dabei ist King Orgasmus weder in der Rap- wie Musik-Szene alles andere als ein unbeschriebenes Blatt. Der „härteste Rapper Deutschlands“ wurde 1979 in Berlin geboren und rappt seit jeher über Partys, Drogen, Sex & Gewalt. Alles was man mag und was die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien seit jeher gerne indiziert.

Sein Album „Sexkönig“ wurde im Mai 2006 sogar aufgrund gewaltpornografischer Inhalte vom Amtsgericht Tiergarten beschlagnahmt. Dies tat jedoch seinem Erfolg keinen Abbruch, sondern befeuerte seine Karriere und berüchtigten Ruf vielmehr.

Im Verlauf dessen erfolgten auch eine öffentliche-mediale Auseinandersetzung mit der SPD-Politikerin Monika Griefahn, die damals Vorsitzende des Medienausschusses im deutschen Bundestag war, und King Orgasmus One und anderen Rappern unter anderem vorwarf, dass ihre Texte „frauenfeindlich …“ und „voller Gewalt und Pornographie“ seien.

2007 erfolgte ein vielfach kritisierte Auftritt von King Orgasmus One in der ARD Sendung Maischberger in der auf Alice Schwarzer traf. Das Thema der Diskussion „Früher, härter, unromantischer – Sex ohne Liebe?“ wie auch das Format und der Gesprächsverlauf verlief jedoch anders als man es vielfach erwartet hatte.

Orgi Pörnchen 2 von King Orgasmus One
Porno Boss Produktion: Orgi Pörnchen von King Orgasmus One

Im Lauf der Jahre erfolgten zahlreiche weitere Releases. Neben eigenen Veröffentlichungen gab es auch zahlreiche weitere Songs und Alben, wie zum Beispiel mit Frauenarzt, und dem damit verbundenen Album „Porno Mafia“, sowie u.a. mit Bass Sultan Hengzt oder zuletzt mit Finch Asozial.

Neben Alben unter dem Pseudonym Imbiss Bronko und Orgi 69, erschienen auch Soundtracks zu seinen Porno-Produktionen unter dem Titel „Orgi Pörnchen“, die allesamt (mit Ausnahme von Folge 4 indiziert wurden. Teil 1 wurde sogar bundesweit beschlagnahmt.

Umso beeindruckender meldete sich King Orgasmus One mit dem großartigen Album „Welcome to the Hood“ im Jahr 2018 in der breiten Öffentlichkeit zurück, indem er erstmalig Platz 5 der deutschen Charts erreichte.
Bei weitem übertreffen konnte er diesen Erfolg in den letzten Tagen mit seinem neuen Album „Mainfest“ mit dem er sich den ersten Platz sichern konnte.

Nachdem sich King Orgasmus musikalisch von Anfang dem Thema Sex annahm, betätigte er sich ab 2003, als Orgi69 bzw. unter seinem bürgerlichen Namen Manuel Romeike, auch als Porno-Produzent.
Unter dem Banner „Orgi Pörnchen“ entstanden seitdem mehrere Porno Boss Produktionen, die bei FunDorado im Abo Online verfügbar sind. Darunter befinden sich mittlerweile auch diverse Specials, wie zuletzt „Putas in Love“ mit Yamileth Ramirez und Jean Pallett.

Orgi Pörnchen 8.3 - Die Streamer

Mia Julia – Von Mia Magma zur Ballerman-Sängerin und zurück!

Mia Julia Brückner muss man deutschen Erotikfans wohl kaum noch vorstellen, oder? Falls doch, hier ein kleiner Überblick über das bisherige Leben und Karriere der Sängerin und Pornodarstellerin aus dem Skandal Sextape.

Mia Julia im Skandal Sextape
Mia Julia mit geiler Performance im Skandal Sextape.

Mia Julia wurde am 9. Dezember 1986 in München geboren. In einem Swingerclub lernte sie die Pornodarstellerin Wanita Tan kennen und erhielt Anfang 2010 einen Exklusiv-Vertrag als Erotik-Darstellerin und Aushängeschild von Magmafilm.

Unter dem Pseudonym Mia Magma war die gelernte Frisöse von 2010 bis 2012 in der Porno-Branche aktiv. Für ihre Performance im Filmdebüt „Das Sennenlutschi“ erhielt sie den Erotixxx Award 2010 als „Best German Newcomer“. 2011 wurde sie erneut ausgezeichnet und erhielt den Erotic Lounge Award als „Beste Darstellerin“.

Nach dem vorläufigen Ende ihrer Porno-Karriere als Erotik-Darstellerin starte sie ab 2013 mit Erfolg als Stimmungssängerin Mia Julia am Ballermann auf Mallorca durch. Seit November 2020 dreht sie erneut Pornofilme, die sie selbst über das Portal Onlyfans vermarktet.

Skandal Sextape mit Mia Julia und Sirena Sweet
Mia Julia treibt es mit Sirena Sweet im Skandal Sextape.

Im Verlauf ihrer Karriere als Erotik-Darstellerin wie auch als Sängerin hat sie diverse Fernseh- und Messeauftritte absolviert und schmückte diverse Magazin-Cover.

So spielte sie im Musikvideo „Fremdgehen“ von K.I.Z. mit, war mehrfach in „Exklusiv – Die Reportage“ von RTL II zu sehen.
Im Jahr 2014 nahm sie bei Big Brother teil und war sowohl als Mia Magma wie auch als Mia Julia dreimal Covergirl des deutschen Penthouse Magazins und Pet des Monats. Weiterhin war sie 2015 und 2016 das Gesicht der Venus Erotikmesse in Berlin.

2016 gab Mia Julia ihr erstes Solo-Konzert als Party-Schlagersängerin (Delta Musik Park, Essen) und veröffentlichte seit 2012 drei Alben und zahlreiche Singles. Mit Songs wie „Endlich wieder Malle“ oder „Mallorca da bin ich daheim“ erreicht sie bis zu 25 Millionen Views bei Youtube.

Gemeinsam mit Frenzy Blitz veröffentlichte sie im September 2020 als Duo SchoKKverliebt das Album „Porno!“, das Platz 33 der deutschen Alben-Charts erreichte. Passend zu ihrem Comeback im Erotik-Business erschien vor wenigen Tagen auch ihr neustes Lied „Ich ficke gerne“, was auch eindrucksvoll im Skandal Sextape mit Orgi auf FunDorado.com zu sehen ist!

Skandal Sextape: Mia Julia macht es mit King Orgasmus One 1 Skandal Sextape: Mia Julia macht es mit King Orgasmus One 2

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Teile diesen Beitrag:

Beliebt

Schon gelesen?
Noch mehr Erotik!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner