Anissa Kate: Girl des Monats (Februar 2014)

Datum:

Leser aktuell:

Kommentare:

Lesedauer:

Anissa Kate (36D-33-35) wurde am 7. Mai 1987 in Lyon geboren. Die französische Pornodarstellerin hat nach eigenen Angaben eine algerische Mutter und einen italienischen Vater.

Über ihre Zeit vor dem Einstieg in die Pornofilmindustrie ist nicht viel bekannt. Sie besuchte zwar eine Hochschule, aber verließ diese bereits nach nur zwei Jahren. Umso erfolgreicher verlief dafür im Anschluss ihre Karriere im Adult Entertainment die Ende 2011 begann.

Zu ihren ersten Filmen zählten Auftritte unter der Regie von Christoph Clark in „DXK: David Sex King“ (Colmax) und „Top Wet Girls 11“ (Evil Angel) sowie in „La vérité si je bande“ (Fred Coppula Productions). Bereits nach einem halben Jahr zog Anissa Kate in die USA um, wo sie über eine längere Zeit für alle bekannten US-Studios (u.a. Evil Angel, Reality Kings, Brazzers und Naughty America) drehte.

Aber auch in Europa ist Anissa Kate stets ein gern gesehener Erotikstar. Die langhaarige Schönheit ist dabei vor allem in zahlreichen Porno-Produktionen von Harmony, Private und Marc Dorcel zu bewundern. So zum Beispiel auch in der Hardcore-Produktion „Oktober Sex Fest“ von Private aus dem Jahr 2013. Der auch als „Wiesn“-Porno bekannte Streifen wurde auch mit einem Venus Award als bester Film ausgezeichnet.

Anissa Kate: Ein französischer Sommernachtstraum

Nachtrag vom 23.12.2018

Bislang wirkte Anissa Kate in fast 500 Pornofilmen mit und führte auch bei einigen Filmen, u.a. für Colmax, selbst Regie.
Von 2013 bis heute war unser GAN Girl des Monats im Februar 2014 mehrfach und in den unterschiedlichsten Kategorien bei AVN Awards und XBIZ Awards nominiert.
2014 und 2015 wurde Anissa Kate zweimal hintereinander mit dem AVN Award als „Female Foreign Performer of the Year“ ausgezeichnet. 2017 folgte ein weiterer Sieg bei den XBIZ Awards Winner in der Kategorie: Best Scene – Parody Release in „Storm of Kings“ aus dem Jahr 2016.

Wie sich zeigt, haben wir mit der Wahl zum GAN Girl des Monats wohl bereits im Februar 2014 auf eine echte europäische Gewinnerin gesetzt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Teile diesen Beitrag:

Beliebt

Schon gelesen?
Noch mehr Erotik!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner