Dienstag, April 23, 2024

Top 5 der Woche

Camgirl der Woche - Emma-Rose
Ich heisse Emma-Rose und bin 21 Jahre alt. Ich habe noch wenig Erfahrung mit Videos und Webcam ... weiterlesen!

Mehr zum Thema

XRCO Awards – Die Gewinner der 29. XRCO Awards Verleihung

 XRCO imageDie XRCO Awards wurden in diesem Jahr zum 29. Mal von der unabhängigen Jury der „X-Rated Critics Organization“ (XRCO) vergeben, der auch die German-Adult-News als einziges europäisches Mitglied angehören. Die Bekanntgabe der Gewinner und Verleihung der Awards fand am Donnerstag Abend, den 25. April 2013, statt.

Die festliche Zeremonie fand in diesem Jahr, inklusive einem Empfang der geladenen Gäste auf dem roten Teppich, erstmalig im Supperclub am Hollywood Boulevard, und nicht wie in den Jahren zuvor im Highlands am Hollywood & Highland Center, statt.

Die Verleihung der Awards fand diesmal unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Die Moderation der 29. XRCO Awards übernahmen Misty Stone und Ed Powers, die von den „Trophy Girls“ Maddy O’Reilly und Lilly Evans unterstützt wurden.
Zum Auftakt der Show gedachte XRCO-Gründungsmitglied William Margold, den im vergangenen Jahr verstorbenen Größen der Adult Industrie, wie Janes Waters, Fred Lincoln und Harry Reems.
Es folgte die Bekanntgabe der neuen Mitglieder in die XRCO „Hall of Fame“, der die Verleihung der weiteren XRCO Awards folgte.

Zu den anwesenden Gästen und Gewinnern bei den 29. XRCO Awards zählten unter anderem: Kayden Kross, Tessa Lane, Jessica Drake und Brad Armstrong, Tracey Sweet, Eric Swiss, Devon, Kiki Daire, Anikka Allbrite, Mick Blue, Jessie Andrews, Valentino, Marcus London und Devon Lee, Tony Montana, Lacey Logan, Ana Foxx, Chanel Preston, Megan Vaughn, Evan Stone, Alex Chance, Brandy Aniston, Mr. Pete, Erik Everhard, Melanie Monroe, Nina Hartley, Dyanna Lauren, Ron Jeremy, Amber Lynn, Max Hardcore, Julia Ann, Lana Sands, Darla Crane, James Bartholet, Odile, Manuel Ferrara, Tanya Tate, Glenn King, Holly Hollywood, Sophie Dee, Venus Lux, Jack Napier, Leya Falcon, Cousin Stevie. Ergänzt wurde das „Who’s who“ der US-Adult Industrie durch die Anwälte Allan Gelbard und Michael Fattorosi, die Regisseure Roy Karch, Mo Reese, Kevin Moore, Tim Von Swine und Will Ryder sowie die Model-Agenten Tee Reel, Shy Love und Mark Spiegler.

Die Gewinner der XRCO Awards 2013:

BEST RELEASE: „Wasteland“ (Elegant Angel)

BEST EPIC: „Voracious: The First Season“ (Evil Angel)

BEST PARODY (Comedy):“Star Wars XXX: A Porn Parody“ (Axel Braun/Vivid)

BEST PARODY (Drama)(tie):
„Dallas XXX: A Parody“ (Adam & Eve Pictures)
„Diary of Love“ (Smash Pictures)

BEST PARODY (Comic): „Superman vs. Spider-Man XXX: A Porn Parody“ (Vivid Entertainment)

BEST 3D RELEASE: „This Ain’t Jaws XXX 3D“ (Hustler/Adam & Eve)

BEST GONZO MOVIE: „Asa Akira Is Insatiable 3“ (Elegant Angel)

BEST GONZO SERIES: „Raw“ (Manuel Ferrara/Evil Angel)

BEST GIRL/GIRL SERIES: „Women Seeking Women“ (Girlfriends Films)

BEST POV SERIES: „POV Pervert“ (Mike John/Jules Jordan)

BEST ETHNIC SERIES: „Mandingo Massacre“ (Jules Jordan Video)

BEST DIRECTOR (Features): Graham Travis

BEST DIRECTOR (Non-Features): William H.

BEST DIRECTOR (Parody): Axel Braun

BEST ACTRESS: Lily Carter („Wasteland“, Elegant Angel)

BEST ACTOR: Steven St. Croix („Torn“, New Sensations)

FEMALE PERFORMER OF THE YEAR: Asa Akira

MALE PERFORMER OF THE YEAR: Manuel Ferrara

NEW STARLET: Remy LaCroix

NEW STUD: Logan Pierce

UNSUNG SIREN: Vicki Chase

UNSUNG SWORDSMAN: Mark Ashley

CREAM DREAM: Lily Carter

SUPERSLUT: Brooklyn Lee

ORGASMIC ORALIST: Brooklyn Lee

ORGASMIC ANALIST: Kristina Rose

MILF OF THE YEAR: Veronica Avluv

BEST CUMBACK: Steven St. Croix

MAINSTREAM ADULT MEDIA FAVORITE: James Deen

XRCO Hall of Fame:

  • Rodney Moore
  • Christian Mann
  • Belladonna
  • Lisa Ann
  • Alexandra Silk
  • Jonathan Morgan
  • Fashionistas – Film of the Year