Montag, April 22, 2024
Pornos ab 1 Euro

Top 5 der Woche

Mehr zum Thema

Apocalypse X: Der neue Erotik-Action-Thriller von Digital Playground

Apocalypse-X-bild-digital-playgroundApocalypse X“ ist der neuste Feature Film von Digital Playground mit Stevie Shae in der Hauptrolle. Die Online-Premiere ist für den 11. September 2014 vorgesehen, während das DVD/Blu-ray Combo Pack erst am 30.09.2014 im Handel erscheinen wird.

In dem futuristischen „exotic action thriller“ über den drohenden Untergang der Menschheit dreht sich in bester „Mad Max“ Manier alles um die fortwährende Suche nach Wasser und Benzin.

Der Zuschauer folgt dabei nicht nur der abenteuerlichen Suche von Razor (the Ghost), gespielt von Stevie Shae, nach neuen Ressourcen, sondern vor allem auch ihren Weg der Rache an Scar, gespielt von Derrick Pierce. Das sie auf ihrer Suche diverse Charaktere trifft und dabei ihren sexuellen Appetit stillt, versteht sich bei einem Erotik-Film von selbst …

Und so werden, laut Aussage von Digital Playground, gleich sieben volle Hardcore-Sex-Szenen die actionreiche Geschichte von „Apocalypse X“ bereichern. Mit dabei sind, neben Stevie Shae und Derrick Pierce, noch Anikka Albrite, Veronica Rodriguez, Abby Cross, Eva Karera, Mischa Brooks, Mick Blue, Ryan Driller, Tommy Gunn, Richie Calhoun und Steven St. Croix.

Apocalypse-X-Box-Cover-Digital-PlaygroundApocalypse X hat einen neuen Standard in der jetzigen Ära der Feature Filme gesetzt. Der mit Abstand actionlastigste und dramatischste Film des Jahres, der einen vor lauter Aufregung nur noch mit den Zähnen knirschen lässt“, schwärmte selbst die erfahrene Hauptdarstellerin Stevie Shae nach Abschluss der Dreharbeiten. „Aber pass‘ auf … der Geist kann Dir schnell in den Schritt schlüpfen und einen Eindruck hinterlassen, denn man nie vergessen wird!“

Der Film wurde an nur fünf Tagen vor Ort gedreht und beinhaltet erstaunlichen Extra vom Wasteland Weekend. Nach seiner beeindruckenden Debüt-Arbeit für Digital Playground in Form der ersten Staffel von „Crave“ an der Seite von Francois Clousot, beweist Regisseur Jakodema hier erneut sein Talent, wenngleich ihn eine durchaus prominente Crew von Veteranen unterstützt haben soll.

Mir wurde beigebracht, dass alles, was man braucht, um einen Film zu machen, ein Mädchen und eine Pistole ist, plus dem Faktor, dass die Länge eines Films auf die Ausdauer der menschlichen Blase bezogen sein sollte – hoffen wir, dass es funktioniert“, sagte Jakodema. „Apocalypse X lehrt uns, dass wir fit und bereit für alles sind, was uns im Leben begegnet und wir die Courage haben sollten, uns allen Widrigkeiten entgegenzustellen und zu dem zu werden, der wir wirklich sind.“

Weitere Informationen zu „Apocalypse X“ und Digital Playground bei Facebook.