Dienstag, April 23, 2024

Top 5 der Woche

Mehr zum Thema

New Wave Hookers #5

Das sich die legendäre VCA-Serie „New Wave Hookers“ gleich mit dem ersten Teil aus dem Jahre 1985 in die Liga der Kult-Pornos katapultiert hat, dürfte langjährigen Pornofans nicht verborgen geblieben sein. Umso größer war dann unter Kennern die Verwunderung darüber, dass man nach den „Dark Bros.“ nun Michael Ninn als Regisseur für den fünften Teil der „New Wave Hookers“ verpflichtet hat.

New Wave Hookers #5 Cover von VCA Pictures

New Wave Hookers #5

(Top-Titel)

Genre: Erotik, Hardcore, Serie, Feature

Land / Jahr: USA 1997 (D 2000)
Laufzeit: ca. 118 Minuten

Studio / Vertrieb: VCA Pictures (Love Video)
Regie: Michael Ninn

Darsteller: Juli Ashton, Vicca, Jeanna Fine, Sunset Thomas, Stacy Valentine, Peter North, Jamie Gillis, Ron Jeremy, Sean Michaels, u.a.

Format: VHS

Angesichts dessen ist es eher müßig, über die Story des fünften Teils von „New Wave Hookers“ viele Worte zu verlieren. Denn wie in seinen anderen Artcore-Produktionen setzt Michael Ninn auch diesmal wieder mehr auf seine typischen visuellen Metaphern anstatt auf eine stringente Storyline. Nichtsdestotrotz sprechen die virtuos in Szene gesetzten Darsteller und Bilder für sich und bedürfen keiner weiteren Lobeshymnen.

Wie immer geht es bei den „New Wave Hookers“ und bei Michael Ninn ganz besonders, um eine Story die in der Fantasie der Protagonisten abläuft. In diesem Falle erfährt man zu Beginn, dass der größte Zuhälter der Stadt (ein dämonisch wirkender Jamie Gillies in Hochform und wiederholt in einer überzeugenden Non-Sex Performance) einen Escort-Service betreibt. Gemeinsam mit seinem Techniker hat er eine Methode entwickelt hat, um die geheimsten sexuellen Wünschen der jeweiligen Person zu visualisieren. Nebenbei entwickeln beide auch noch einen Sex-Androiden, aber dazu später mehr.

Gleich zu Anfang gibt’s eine super-heiße Lesbeneinlage mit Asia Carrera und Felicia im Fahrstuhl, die sich über Juli Ashton hermachen. In jeglicher Hinsicht ein Höhepunkt!
Nach diversen kleineren Einlagen, folgt ein weiterer Höhepunkt als Jamie Gillis zum ersten Mal die erwähnte Methode ausprobieren lässt: Jeanna Fine und Anna Malle treffen virtuell auf den maskierten Sean Michaels. Ein absolutes Highlight, das erneut zeigt, das Jeanna Fine zu Recht eine der besten „Deep Throat“-Künstlerinnen ist. Aber auch der folgende „Dirty Talk“ sucht zumindest im Original seinesgleichen. Der Dreier endet mit einem Analakt und anschließendem Abspritzen von Sean Michaels in das Gesicht der beiden. Eine perfekte Sex-Szene und ebenso fulminant geht’s weiter, als sich in der nächsten Szene ein Unfall ereignet.
In Folge dessen betritt Ron Jeremy (in einem wahrlich schrillen Outfit) als weiterer Zuhälter die Szenerie der „New Wave Hookers“. Bei zwei Zuhältern ist natürlich einer zu viel, und so setzt Jamie Gillis daraufhin Sharon Kane zur Eliminierung Ron Jeremys ein.
Es folgt eine geile Sunset Thomas, die eine medizinisch Untersuchung im lesbischen Ambiente über sich ergehen lassen muss. Im weiteren Verlauf folgen noch diverse und unglaubliche Szenen mit Ron Jeremy, deren Trickeffekte sich durchaus auf dem Niveau des Jim Carrey Films „Die Maske“ bewegen.
Ferner tauchen auch noch die russischen Babes Nikita und Lea Martini auf, die es mit einem Clown treiben, heiße Dildo-Spiele mit Stacy Valentine und vieles mehr, was nicht verraten wird…

New Wave Hookers #5“ ist ein visuelles Meisterwerk des modernen Pornofilms!

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel