encodedScript:

Camlessons.net – Gratis Nachhilfe für Cam-Girls!

Datum:

Leser aktuell:

Kommentare:

Lesedauer:

Camlessons.net ist im Rahmen unserer Website-Reviews durchaus etwas ganz Besonderes! Und das in jeglicher Hinsicht! Sowohl thematisch wie auch inhaltlich und damit möchte ich gleich vorwegnehmen, dass diese Webseite bzw. Rezension für den Großteil der User wie Leser unseres Magazins völlig uninteressant sein dürfte! Dafür sollte Camlessons im Gegenzug für alle Webcam-Girls und Betreiber von Camportalen umso interessanter sein!

Camlessons.net - New LogoDenn wie es der Titel des Review und insbesondere auch das englischsprachige Motto „how to become a cam girl“ bereits andeuten, richtet sich die Webseite in erster Linie an Camgirls, denen Camlessons mit seinem innovativen Lernprogramm verspricht, ein Top-Camgirl zu werden!

Neben den Inhalten an sich ist das Beste daran aber vor allem die Tatsache, dass alles und ich meine in diesem Fall auch wirklich alles auf der Webseite für die Girls komplett umsonst ist. Wer sich also mit dem Thema „Webcam Modeling“ auch nur ansatzweise beruflich beschäftigt, sollte sich das folgende Review aufmerksam zu Gemüte führen. Ich kann nur sagen: Es wird sich lohnen!

Mit Camlessons zum besten Camgirl werden!

So lautet das nicht geringe Versprechen, welches James Richardson, Betreiber der Webseite, den Besuchern und potenziell interessierten „Schülerinnen“ gibt. Über James, den ich vor einigen Wochen eher zufällig kennengelernt habe und seinen Intentionen später noch mehr.
Doch richten wir den Fokus zunächst auf die Webseite und die gebotenen Inhalte, die mehr als reichlich wie reichhaltig sind.

In Anbetracht des umfangreichen Contents möchte ich auch gleich meinen ersten wie einzigen und kleinen Kritikpunkt an der Seite anbringen: Den Besuchern werden so unglaublich viele Informationen geboten, dass dadurch leider die Übersichtlichkeit und worum es auf der Webseite eigentlich geht, untergeht. Die optische Präsentation ist gelinde gesagt suboptimal.
Allerdings muss ich eingestehen, dass ich momentan beim besten Willen nicht wüsste, wie man es besser machen könnte … Sobald man sich jedoch selbst in Ruhe einen Überblick verschafft hat, sollte die Usability der Webseite und ihrer Angebote keinerlei Problem darstellen.

Camlessons.net - Screenshot der Startseite

Daher sei noch mal zusammenfassend gesagt, dass man es sich bei Camlessons zum Ziel gesetzt hat, Camgirls bei ihrer Tätigkeit zu fördern und sie nach bestem Wissen und Gewissen dabei zu unterstützen, so erfolgreich wie nur möglich zu werden.
Um dies zu gewährleisten, werden zum einen zahlreiche Tipps und grundlegende Informationen aus dem Bereich Webcam Modeling geboten. Zum anderen wird ein stufenweise zu absolvierendes Kurs-Programm geboten, indem das gesammelte Wissen des Teams hinter Camlessons vermittelt wird. Angefangen bei einem Schnell-Test zur Einschätzung des Wissenstands bis zu Basis-Kursen, die sich bis hin zu Experten und Premium-Kursen erstrecken. Abgerundet wird das Ganze mit einem Blog und weiteren Service-Angeboten.

Camlessons: Mit Gratis-Kursen zum erfolgreichen Camgirl

Das angesprochene Kurs-System ist, wie alle Angebote von Camlessons komplett gratis und ohne Verpflichtungen nutzbar. Für diejenigen, die kein oder nicht gut Englisch können, gibt es eine automatische Übersetzung in derzeit 14 Sprachen, darunter auch Deutsch. Die deutsche Übersetzung ist durchaus brauchbar und weitestgehend verständlich.

Camlessons oder how to become a cam girl
Bild von StartupStockPhotos auf Pixabay

Für die Nutzung der Kurse ist lediglich eine Anmeldung erforderlich, bei der ein Nutzer-Account angelegt wird. Wichtige persönliche Daten oder Angaben sind dabei zunächst nicht erforderlich und man kann sich alles in Ruhe ansehen. Möchte man mit den Kursen beginnen, muss das Profil aktualisiert werden und mit einigen grundlegenden Auskünften ergänzen, wie zum Beispiel Sprach- und Computerkenntnisse etc.
Die Kurse sind in Karrierestufen (von Basic bis Superstar) untergliedert und bauen aufeinander auf. Um jeweils einen neuen Kurs zu absolvieren, müssen diese erfolgreich nacheinander abgeschlossen werden.

Die Themenbandbreite umfasst dabei nahezu jeglichen Aspekt des Cam-Business. Von der Unterhaltung über Outfits, technische Aspekte bis hin zu Geld, Finanzen und vor allem Sicherheit. Sei es für sich selbst wie für seine Umgebung und Inhalte.
Erfahrene Senderinnen werden unter Umständen schon das ein oder andere wissen, aber gerade für Neueinsteiger und Anfängerinnen werden sich zahlreiche wichtige Informationen und Anregungen finden, um sich ein solides Grundwissen und Expertise als Grundlage für den späteren und sicheren Erfolg zu verschaffen.

Noch mehr Karriere-Tipps und Hilfe im Camlessons-Blog

Neben den theoretischen Grundlagen und fundiertem Expertenwissen unterstützt das Team von Camlessons zukünftige Camgirl-Stars aber auch mit praktischen Tipps aller Art. Angefangen bei der Wahl einer und vor allem passenden Cam-Plattform, sofern man noch bei keiner angemeldet ist, bis hin zum Blog.

Mit Camlessons Online-Kursen zum erfolgreichen Camgirl
Bild von Donate PayPal Me auf Pixabay

Da es sich um eine amerikanische Webseite handelt, werden natürlich überwiegend US-Plattformen besprochen und empfohlen. Mit MyDirtyHobby findet sich aber zumindest auch was für den deutschsprachigen Raum.

Weiterhin finden sich noch Links zu Sprachkursen und Technik-Tipps, der Möglichkeit des Team-Up mit Camlessons, sowie dem bereits erwähnten Blog.
In diesem finden sich bis dato noch wenige, aber umso interessantere Beiträge. Darunter zum Beispiel eine dreiteilige Serie über die Sicherheit und Privatsphäre von Camgirls bei privaten Shows oder eine fortlaufend aktualisierte Übersicht über die beliebtesten und besten Cam-Portale für Camgirls.

Sinnvoll ergänzt wird das Angebot von Camlessons mit den Service-Angeboten des „Copyrighted Content Collectors“ und dem „Video Hunter“.

Über Camlessons & James Richardson:

Die Stunden, die James Richardson und seines Zeichens Gründer und Betreiber von Camlessons, bis dato in sein ambitioniertes und gelungenes „Webcam Modeling“-Projekt investiert hat, dürften wohl kaum noch zu zählen sein.
Immerhin befinden sich bis jetzt nicht weniger als 9 Kurse mit 39 Lektionen sowie 78 allgemeine und 22 Premium Tipps auf der Seite. Vom weiteren Content und Service-Offerten mal ganz abgesehen. Abgesehen von der Unterstützung durchzwei Freunde (auf der technischen Seite) und zwei weiteren Freunden (aus der Unterhaltungsindustrie), entstand der bisherige Content von Camlessons weitestgehend und zu 99% in Personalunion.

Camlessons Kurs BeispielDa sich jedoch der immense Arbeitsaufwand mittlerweile nicht mehr alleine bewältigen lässt, ist James gerade dabei, ein echtes Team an Mitarbeitern aufzubauen, welches zum Teil auch schon fleißig hinter den Kulissen rumwerkelt.

James selbst beschäftigt sich schon seit 2012 mit Webcamming. Was zu Beginn noch der reinen und eigenen Unterhaltung galt, wandelte sich mit der Zeit zu einem ernsthaften Interesse, was weit über die Webcam-Girls hinaus reichte. Angefangen bei den Shows über die Technik bis hin zum Marketing und Betrieb von Cam-Plattformen.
Das rege Interesse an den Hintergründen deckt sich auch mit James beruflichem Hintergrund. Neben einem Bachelor-Abschluss in Marketing und fast 15 Jahren im Network-Marketing sowie einer gleichen Anzahl an Jahren als professioneller DJ, erkannte James zahlreiche Parallelen und bündelte sein Wissen über das Geschäft mit Erotik-Cams in der Erstellung der CLS-Plattform.

Wie bereits erwähnt, ist die Seite samt allen Diensten und Funktionen völlig kostenlos. Einzige Verdienstquelle ist aktuell die Kooperation mit einigen Cam-Partnern auf Referral-Basis. Im Gegensatz zu anderen Webcam Guides für verkauft CLS aber keine Mitgliedschaften, Abonnements, E-Books/Ratgeber oder Ähnliches.
Camlessons versteht sich als eine echte Hilfe und seriöse Webseite für Cam-Girls und bietet verlässliche Informationen über das Webcam-Modeling und keine Märchen. Für diejenigen Cam-Girls, die ihr Wissen darüber hinaus erweitern möchten, gibt es die Möglichkeit, sich auf einer Partner-Cam-Site als Empfehlungsmodel zu registrieren und so Zugang zu fortgeschrittenen und Premium-Kursen zu erhalten.

Camlessons - Ansicht der Online-Kurse

Die Cam-Girls verbessern so ihre Fähigkeiten, verdienen mehr Geld und Camlessons erhält einen kleinen Prozentsatz als Umsatzprovision von den verbundenen Cam-Sites. Natürlich verlieren die Girls mit der Zusammenarbeit keinerlei Einnahmen oder gar mehr leisten müssten, als sie es ohnehin schon tun.
Da James im Lauf der Jahre schon viel in diesem Bereich gesehen und erlebt hat, weiß er nur zu gut, wie oft Camgirls leider schlecht behandelt werden, und somit ist es für ihn das Letzte, sie auszunutzen zu wollen. Vielmehr freut er sich jedem zu helfen, ein besseres und erfolgreicheres Leben für sich selbst zu erreichen.

Wie James mir weiterhin mitteilte, gibt es für seine einzigartige Camlessons noch eine lange „To-Do-Liste“. Wie schnell sich diese umsetzen lässt, liegt neben finanziellen Aspekten auch am Erfolg der Seite und seiner Popularität sowie letztendlich auch an der Tatsache, wie viele Cam-Girls darauf aufmerksam werden und seine Hilfestellungen zum Thema „how to become a cam girl“ zu nutzen und zu würdigen wissen.

Camlessons Logo Gross

Fazit zu Camlessons.net

Wer also ein frisch gebackenes Camgirl ist oder sich für die Arbeit als Webcam-Model interessiert, sollte camlessons.net auf jeden Fall besuchen, um sich bereits im Vorfeld über viele wichtige Aspekte zu informieren. Zugleich erhält man gratis wertvolle Tipps und kann sich mit den Inhalten der Kurse nicht nur kostenlos, sondern auch erfolgreich weiterentwickeln. Absolut und ohne Einschränkungen empfehlenswert, was auch die Bewertungen bei Proven Expert unterstreichen. Camlessons.net – Gratis Nachhilfe für Cam-Girls! 1

Bewertung

Gesamtwertung:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Teile diesen Beitrag:

Beliebt

Schon gelesen?
Noch mehr Erotik!

Camlessons.net ist im Rahmen unserer Website-...Camlessons.net – Gratis Nachhilfe für Cam-Girls!
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner