Larry Flynt bietet „Spitzer Girl“ Ashley Alexandra Dupré $1 Mio!

Datum:

Leser aktuell:

Kommentare:

Lesedauer:

Larry Flynt, Herausgeber des Hustler Magazins, bietet Ashley Alexandra Dupré 1 Millionen Dollar für Nacktaufnahmen im Hustler-Magazin.

Larry Flynt Hustler Bild Das Callgirl Ashley Alexandra Dupré wurde als „Spitzer Girl“ bekannt, nachdem sich herausstellte, dass sie sich unter dem Decknamen „Kristen“ mit dem ehemaligen Gouverneur von New York Eliot Spitzer getroffen hatte.
Nach dem Rücktritt Spitzers, der als „Kunde Nr. 9“ in einem exklusiven Callgirl-Ring geführt wurde, geriet das Callgirl ins Rampenlicht, als US-Medien ihre Identität lüfteten. Laut Presse-Berichten soll Spitzer das exklusive Sex gegen Geld Treffen mit Dupré 4.300 Dollar gekostet haben.

„Wir glauben, dies ist ein Thema, welches noch eine ganze Weile die News und Medien beschäftigen wird“, so Larry Flynt, der weiter sagte: „Wir denken, eine 1 Millionen ist kein schlechter Verdienst für eine 22-jährige und ein paar Stunden Arbeit. Es ist zumindest mehr, als sie als Escort-Girl verdient hat.

Davon abgesehen hat Ashley Alexandra Dupré, die sich derzeit vor der Presse versteckt und angeblich eine Karriere als Sängerin plant, derzeit die Qual der Wahl. Denn neben Larry Flynt, der bereits im Sommer eine hohe Belohnung für Hinweise auf Sex-Skandale ausgesetzt hat, boten auch PENTHOUSE und KICK ASS PICTURES ihr bis zu einer Millionen Dollar für exklusive Foto- und Filmaufnahmen.

Teile diesen Beitrag:

Beliebt

Schon gelesen?
Noch mehr Erotik!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner