Dienstag, April 23, 2024

Top 5 der Woche

Mehr zum Thema

Dave Navarro in Batman XXX von Axel Braun

Nachdem Axel Braun zuletzt für 20 AVN Awards nominiert war, teilte er nun mit, dass als nächster Film von ihm die Porno-Parodie Batman XXX bei Vivid erscheinen wird. Dies stellt zugleich den Start für eine Zusammenarbeit zwischen Axel Braun Productions und Vivid dar, nachdem Braun zuletzt „This ain’t Beverly Hills 90210 XXX“ für Hustler in Szene setzte.

Batman XXXDie neue Porno-Parodie bezieht sich allerdings nicht auf die aktuellen Batman-Filme, sondern auf die TV-Serie aus den 60er Jahren mit Adam West.

Axel Braun selbst sagte, dass ihm diese Produktion sehr viel bedeute, da er viele Kindheitserinnerungen mit der TV-Serie verbinde. Entsprechend viel Zeit und Sorgfalt habe er auf das Casting verwendet. So ist Nick Manning in der Hauptrolle zu sehen, wofür der im Rahmen eines mehrwöchigen Fitness-Trainings über 13 kg abnahm.

Axel Braun BildDamit setzt Axel Braun nach der Hustler-Parodie „This ain’t Star Trek XXX“ zum zweiten Mal auf Nick Manning (zuvor als Khan) als Hauptdarsteller in einer Parodie. Manning zählt zu dem zu den wenigen Pornodarstellern die auch den Sprung ins Mainstream-Fach geschafft haben. Neben einem Auftritt in „Crank 2“ ist er demnächst in zwei weiteren Filmen, darunter der Thriller „Cherry Bomb“ zu sehen.

Weiterhin wird Musiker Dave Navarro einen Gastauftritt haben und Vivid kündigte geheimnisvoll weitere und denkwürdige Auftritte von Prominenten in weiteren Non-Sex Nebenrollen an.

Aber auch sonst erweist sich Batman XXX als exzellent besetzt: Kris Slater schlüpfte in die Rolle des Robin, während 2010 AVN Performer of the Year Tori Black als Catwoman auftritt. Nicole Ray spielt Batgirl, während Evan Stone als Riddler und Randy Spears als Joker Castlist gelungen abrunden.

Ein genauer Termin für die DVD und Blu-ray Veröffentlichung im Frühjahr 2010 steht noch nicht fest. Fest steht allerdings schon, dass in diesem Jahr bei Vivid auch noch die Porno-Parodie „The Godfather XXX“ von Axel Braun erscheinen wird. Diese befindet sich derzeit in der Pre-Production und neben der ambitionierten „Godfather XXX“ Parodie, plant Axel Braun derzeit noch mit „Grease XXX“ die Inszenierung eines 4 stündigen Sex-Musicals.