encodedScript:

Eva Lovia verlängert Exklusiv-Vertrag mit Digital Playground

Datum:

Leser aktuell:

Kommentare:

Lesedauer:

Eva Lovia hat vor wenigen Tagen ihren Exklusiv-Vertrag mit Digital Playground um ein weiteres Jahr verlängert. Insbesondere die Tatsache, dass sie dem Unternehmen exklusiv erhalten bleibt, wurde von beiden Seiten begrüßt. Wie weiter mitgeteilt wurde, habe Eva zudem noch große Pläne für ihr zweites „Lehrjahr“:

Eva Lovia 2016 BildDazu zählt unter anderem, dass Eva in diesem Jahr bei weiteren Filmen von Digital Playground als Regisseurin fungieren wird. Erste Erfahrungen auf dem Regiesessel konnte sie bereits im Herbst letzten Jahres sammeln, als sie zwei selbst geschriebene Hardcore-Szenen für die „Raw Cuts“ Website von Digital Playground inszenierte.

Diesbezüglich gewährte man ihr für die neue Herausforderung auch, nach eigener Aussage, die vollste Unterstützung. Sowohl was die technische Unterstützung betraf, wie auch hinsichtlich der Protagonisten. Und wenn man als Debütantin mit den alles andere als Unbekannten und Unerfahrenen Duos in Form von Mia Malkova und Danny Mountain, sowie Luna Star und Dana DeArmond, arbeiten kann, sind dies wohl alles andere als schlechte Startbedingungen.

Eva Lovia verrät Details zu ihrer 1. Analsex-Szene für Digital Playground

Weiterhin kündigte die 26-jährige an, dass sie für Digital Playground in den kommenden Wochen auch ihre Analsex-Szene drehen wird. Für ihr anales Debüt hat sie zudem um Unterstützung bei der Arbeit hinter der Kamera gebeten. So wird Eva selbst vor der Kamera zu sehen sein und als „Creative Director“ agieren, während dabei keine geringere als Holly Randall den Regie-Part übernehmen wird: „Ich suche derzeit noch nach den richtigen Partnern für die Szene, die schon handverlesen und besonders seins sollen“, äußerte sich Eva Lovia zu ihrem Vorhaben. „Ich hoffe, wir erschaffen mit der Produktion etwas ganz besonderes für Digital Playground, sodass wir im nächsten Jahr auch einen Award mit nach Hause nehmen können“.

Ein großes Ziel, und insbesondere für einen Exklusiv-Star alles andere als einfach, aber wenn man einen Rückblick auf die noch junge Adult Entertainment Karriere von Eva Lovia wirft, stehen die Chancen mehr als gut.
So war sie bereits Anfang des Jahres mit 8 AVN, 3 XBIZ und 5 Spank Bank Awards Nominierungen bedacht worden. Da scheint ein Sieg ein in nicht mehr allzu weiter Ferne zu stehen, und das erst Recht, wenn man bereits in Kategorien wie „Porn’s Next Superstar“, „Female Performer of the year“ und „Favorite Female Porn Star“ gelistet wird.

Eva Lovia: Vom College-Girl über Hooters zu Digital Playground

In Anbetracht der Tatsache, dass Eva Lovia ihre Erotik-Karriere gerade mal vor gut zwei Jahren begonnen hat, ist sie umso rasanter durchgestartet. So hätte die Bachelor-Absolventin, die während ihrer Studienzeit bei Hooters jobbte, wohl im Traum nicht dran gedacht, dass sie im Jahr 2015 als Exklusiv-Star für Digital Playground arbeitet.

Eva Lovia 2016 Bild BikiniKlingt ein wenig nach dem typischen US-Klischee vom „Tellerwäscher zum Millionär“, aber gewisse Parallelen gibt es durchaus, und so sagte Eva Lovia auch selbst: „Die Adult Entertainment Industrie ist einfach fantastisch, denn sie bietet einem einfach unendlich viele Möglichkeiten seine Karriere zu gestalten. Ich kann für mich jedenfalls sagen, dass mit einem Vertrag als Darstellerin für Digital Playground, und den Optionen auch Regie zu führen und Drehbücher verfassen zu können, ein Traum wahr geworden ist. Ich könnte es selbst nicht besser geplant haben.“

Und so folgte innerhalb kürzester Zeit ein Schritt auf der Erfolgsleiter dem nächsten. Angefangen bei den ersten Drehs für Reality Kings, dem Sieg als Ms. Exxxotica und „Twisty Treat“ (im März 2014) folgte bis zum heutigen Tag die Mitwirkung bei fast 70 Hardcore-Produktionen für diverse große US Adult Studios.
Im Januar 2015 gewann sie dann gleich den ersten „DP Star Contest“ und damit einen 1-jährigen Exklusiv-Vertrag. Damit einher gingen logischweise Auftritte in allen großen Produktionen von Digital Playground im vergangenen Jahr, wie unter anderem „Kill Bill A XXX Parody“, „Eva’s Adventures“, „True Detective: A XXX Parody“, „Monarch: Agents of Seduction“, „Anchorwoman: A XXX Parody“, „Broken Vows“, „Flesh“, „Teachers 2“, „Catfished“, „Lock and Load“ und vielen weiteren.

Doch damit nicht genug des Erfolges, wurde sie in ihrer noch jungen Karriere bereits im Herbst letzten Jahres zum neusten „Fleshlight Girl“ auserkoren. Und wie sie selbst mit ihrem Fleshlight auch einem Mann, in diesem Fall war es Chad White, Vergnügen bereiten kann, konnte man auch schon in einer Sex-Szene sehen.

Nachdem Eva Lovia als letztjährige Gewinnerin die diesjährige „DP Star Contest“ Serie als Moderatorin, und an der Seite der Jury (Nikki Benz und Holly Randall), begleitete, erscheint in diesen Tagen mit „Pornstar Fantasy 3“ ihr neuster Film bei Digital Playground.
Und angesichts der Vertragsverlängerung mit Digital Playground, können sich ihre Fans auch in diesem Jahr wohl noch auf diverse weitere erotische Höhepunkte von und mit Eva Lovia freuen!
Eva Lovia 2016 BildEva Lovia verlängert Exklusiv-Vertrag mit Digital Playground 1

Teile diesen Beitrag:

Beliebt

Schon gelesen?
Noch mehr Erotik!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner