Dienstag, April 23, 2024

Top 5 der Woche

Mehr zum Thema

Pornfilmfestival Berlin mit Preisverleihung erfolgreich zu Ende gegangen!

Das 3. Pornfilmfestival Berlin 2008 endete, nach fünf Tagen voller aufregender, erotischer, überraschender und innovativer Filme aus der ganzen Welt, am Sonntag, den 26.10.2008.

Insgesamt sahen mehr als 2.800 BesucherInnen insgesamt 105 Lang- und Kurzfilme des Festivalprogramms in den drei Berliner Festivalkinos Moviemento, Eiszeit und Xenon.
Zu den Vorstellungen erschienen zudem mehr als 50 Gäste (RegisseurInnen, ProduzentInnen, DarstellerInnen) und weitere 100 akkreditierte JournalistInnen und FestivalorganisatorInnen aus aller Welt.
Weitere 2.000 Besucher besuchten all abendlich und im Anschluss an das Kinoprogramm die Nachtbar, die auch in diesem Jahr wieder eine bunte Mischung aus künstlerischen und musikalischen Performances anbot.

Moviemento Kino Berlin BildIm Rahmen der feierlichen Abschlussveranstaltung am Sonntagabend im Moviemento-Kino wurden die zwei Preise des Festivals vergeben. Eine Jury, bestehend aus den Filmschaffenden Manon des Gryeux (Paris), Charles Lum (New York) und Susanne Sachsse (Berlin) vergab den Preis des Internationalen Kurzfilmwettbewerbs, und Festivalgründer und Kurator Jürgen Brüning selbst vergab erstmals den maleflixxx.tv Award an den besten schwulen Film des Festivals.

3. PornfilmfestivalBerlin 2008: Die Gewinner des Wettbewerb

Internationaler Kurzfilmwettbewerb: „Passion For Football“ (Passión por el Futbol)
Spain, 2006, 13 minutes, Rut Suso & Maria Pavón

Statement der Jury des Internationalen Kurzfilmwettbewerbs:
Charles Lum, New York, Filmemacher
Manon des Gryeux, Paris, Filmemacherin & Photographin
Susanne Sachsse, Berlin, Schauspielerin

Wegen seines heißen, Tabu brechenden GIRLS T-ROOM SEX, wegen seines meisterhaften Sounddesigns und Musikeinsatzes, wegen seiner natürlichen, aber erregenden Darstellung, die zu einem überraschenden und humorvollen Ende führt, das Fußball und seine Fans nicht lächerlich macht, wählte die Jury „Passion For Football“ zum Gewinner des Internationalen Kurzfilmwettbewerbs 2008.“

maleflixxx.tv Award: „Claudette
Switzerland, 2007, 63 minutes, Sylvie Cachin
Die Hauptdarstellerin Claudette bereicherte das Festival mit ihrer Anwesenheit, und der Film der Regisseurin Sylvie Cachin zeigte das Portrait einer unermüdlichen Kämpferin für die sexuellen Selbstbestimmungsrechte jedes Menschen jenseits festgelegter Genderkategorien und sexueller Orientierung.

Auch an dieser Stelle möchte sich das Festivalteam bei allen Gästen und Zuschauern bedanken, die erneut dafür gesorgt haben, dass das PornfilmfestivalBerlin auch im dritten Jahr in einer so freundlichen wie inspirierenden, so kreativen wie kommunikativen Atmosphäre stattfinden konnte. Ferner bedankt sich das Festivalteam auch bei allen Sponsoren, Kooperations- und Medienpartnern, sowie den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, ohne die das Festival nicht hätte stattfinden können.

Weitere Informationen zum Festival finden sich auf der offiziellen Homepage des Pornfilmfestival Berlin.