encodedScript:

Eiskalt gef*ckte Schneehasen

Datum:

Leser aktuell:

Kommentare:

Lesedauer:

Mit „Eiskalt gef*ckte Schneehasen“ präsentiert Tabu Erotic Entertainment einen weiteren schwedischen Hardcore-Bestseller von Mike Beck.
Eiskalt gefickte Schneehasen Cover

Eiskalt gef*ckte Schneehasen

Genre: Hardcore, Erotik, Sex, Film

Land / Jahr: D 2002
Laufzeit: ca. 122 Minuten

Studio / Vertrieb: Tabu Erotic Entertainment
Regie: Mike Beck

Darsteller: Jennifer Andersson, Nikki Dane, Laura Herman, Christina Holm, Louisa Hansson, Ake Gustavsson, u.a.

Format: VHS; DVD
Extras: –

Eiskalt gef*ckte Schneehasen“ beginnt mit einem furiosen Grusel-Auftakt, mit dem Mike Beck den Zuschauer in eine Schneelandschaft versetzt. Dort lässt er ihn die Bekanntschaft mit dem Fotografen Siwer Lord (Ake Gustavsson) und seinem Assistenten Johnny Slack machen. Die beiden befinden sich gerade mit einem Haufen Models auf dem Weg zu einer abgelegenen Pension für ein Katalog-Shooting.
Die Pension wird von einer älteren Dame geleitet, die ihre Gäste als erstes darauf aufmerksam macht, das Sex und Alkohol in ihrem Hause strikt verboten sind, was bei den sexgeilen Models nicht gerade für Stimmung sorgt. Doch das Verbot hat auch einen handfesten Hintergrund, da das Dorf seit Jahrzehnten mit der Legende vom Schwarzen Mann zu kämpfen hat, der sich jede Frau holt, die Sex praktiziert.
Da er ja nicht immer und überall zuschlagen kann, lassen sich die Mädels nicht davon beirren und treiben’s munter miteinander.

Das Mike Beck was vom fotografieren versteht, wissen aufmerksame German-Adult-News Leser, ja nicht erst seit seinem Top Titel „Models – Made in Sweden“ und so sieht man auch hier schöne Shootings.
Während einer Pause macht sich Siwers Assistent an die Tochter des Hauses heran, was diese direkt nach einem Facial zum ersten Opfer werden lässt. Doch die Models stört das wenig und so wird erstmal der Skilehrer und andere männliche Wesen der Gegend vernascht, was unverzüglich neue Opfer fordert …

Ich weiß gar nicht, wo ich mit meinen Lobeshymnen auf Mike Beck und sein neustes Werk anfangen soll, aber nun gut. Also, was die Hardcore-Szenen und Models, vor allem Jennifer Andersson angeht, kann man diese nur klischeehaft mit super-geil bezeichnen. Aber auch ansonsten stimmt hier einfach jeder Aspekt, der einen guten Film ausmacht: Bilder, Atmosphäre, Licht, Musik und selbst Story und Dialoge lassen keinen Raum für Kritik.

Eiskalt gef*ckte Schneehasen“ ist ein Porno-Spielfilm, wie man ihn nicht besser hätte inszenieren können. Mike Beck hat sich hiermit ganz klar unter die TOP 10 Porno-Regisseure Europas katapultiert und große Erwartungen für die Zukunft geweckt.
Eine derart gelungene Mischung, noch dazu mit minimalen Mitteln, hat man im Bereich des Porno-Spielfilms hierzulande schon jahrelang nicht mehr gesehen, vor allem nicht ohne auf die hier gebotenen Genre-Standards, wie z.B. Analsex zu verzichten.

Wer also wissen will, wie ein gelungener Porno-Spielfilm auszusehen hat, kommt an „Eiskalt gef*ckte Schneehasen“ nicht vorbei. Ganz große Klasse!

Eiskalt gef*ckte Schneehasen 1

Teile diesen Beitrag:

Beliebt

Schon gelesen?
Noch mehr Erotik!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner