Legendärer Serien-F*cker #2

Datum:

Leser aktuell:

Kommentare:

Lesedauer:

Der legendäre „Serien-F*cker“ von Philippe Soine geht bei Magma wieder um. Jede sexuell vernachlässigte Frau träumt von einer Begegnung mit ihm, der immer kann und auch immer will.
 Legendärer Serien-F*cker #2 DVD Cover

Legendärer Serien-F*cker #2

Genre: Hardcore, Erotik, Sex, Serie

Land / Jahr: D 2002
Laufzeit: ca. 89 Minuten

Studio / Vertrieb: Magmafilm
Regie: Philippe Soine

Darsteller: Diverse

Format: VHS, DVD
Extras: –

Gleich zu Beginn langweilt sich eine hübsche Bedienstete doch sehr beim Staubsaugen. Sie würde viel lieber am besten Stück des Serien-F*cker saugen, und wer sich derart stark etwas wünscht, der wird manchmal erhört. Als er auftaucht, wird sie gleich so geil, dass sie sich erst einmal ihre üppigen Brüste leckt. Dann stößt er zu, der legendäre Serien-F*cker, hart und schnell, genau so, wie sie es braucht! Als er abspritzt und kurz darauf verschwindet, weiß sie eines: Vergessen wird sie ihn von nun an nie.

Als nächstes steht ein süßes Teenie auf dem Speiseplan des Sexsüchtigen. Die Kleine bläst wie der Teufel, denn sie weiß, es gibt stets nur eine Begegnung mit ihm. Nach einem ausgiebigen Ritt lutscht sie ihm die Sahne aus der Stange und leckt mit der Zunge an der weißen Gischt.

Danach will der Serien-F*cker mehr: Zwei Frauen gleichzeitig sollen ihn befriedigen, denen er erst einmal beim heißen Lesbo-Spiel zusieht. Die beiden Luxusdamen dursten aber auch nach einem anständigen Prügel, der alsbald zur Stelle ist!
Während die eine von ihm genommen wird, lutscht die andere an seinen Füssen herum. Er darf schließlich auch ins Hinterteil beider Ladys einlochen und sich dort richtig austoben, bevor er den Damen kräftig ins Gesicht rotzt.

Der nächsten Hübschen lauert er im Bad auf. Nach einem kurzen Schockmoment besinnt sich die Gute auf ihre natürlichen Triebe und verhilft dem Serien-F*cker erneut zu einem heißen Ritt. Auch ihre Rosette juckt ein wenig, und er schaut natürlich gerne mal nach dem Rechten.

Was soll ich noch groß sagen zu diesem weiteren französischen Meisterwerk: Es ist ja schließlich ein Film von Philippe Soine, nicht wahr?

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Teile diesen Beitrag:

Beliebt

Schon gelesen?
Noch mehr Erotik!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner