LELO: 5 Sextrends 2021 und wie sich Sex verändern wird

Datum:

Leser aktuell:

Kommentare:

Lesedauer:

Sex wird sich im Jahr 2021 verändern, denn 2020 hat sich mit dem Corona-Virus alles verändert: Einkaufen, Arbeiten, Freunde treffen, Dates, Familie und die Wirtschaft. Es gibt wohl mittlerweile keinen Bereich mehr unseres Lebens, der von der Covid-19-Pandemie unberührt geblieben ist.
Da bleibt zum Jahresende nur zu hoffen, dass 2021 hoffentlich das Jahr sein wird, in dem es in der Welt wieder etwas runder, gesünder und freizügiger läuft. Auch auf die Gefahr hin, dass unsere Welt vielleicht nie wieder so aussehen wird wie vor Corona.

Sextoys gegen Pandemien und Wirtschaftskrisen

LELO, die weltweit führende Premium-Marke für designprämierte Sextoys weiß, dass die Sextoy-Industrie auf einzigartige Weise sehr robust ist. Dieser Geschäftszeig des Adult Entertainment hat auf beeindruckende Art bereits Pandemien, Rezessionen, die Dotcom-Blase und vieles mehr überstanden. Dabei wächst der Markt für Sexspielzeug seit Jahren immer weiter und wird sich wohl auch in Zukunft den wirtschaftlichen Trends widersetzen.

Im Jahr 2020 wurden mehr Sexspielzeuge gekauft als in jedem anderen Jahr zuvor. Bei LELO sieht man sich daher auf besondere Weise in die Lage versetzt, vorherzusagen, wie das nächste Jahr bezüglich Sex aussehen wird und was die neue Normalität für Vergnügungssuchende in der ganzen Welt sein wird.

Sextrends 2021 für Frauen, Männer und Paare

LELO stellt die 5 neuen Sextrends 2021 vor!

1. Die Klitoris im Fokus

Es gab in der Geschichte der Menschheit wohl noch nie einen besseren Zeitpunkt dafür, eine Klitoris zu haben, als das Jahr 2021. Jahrzehnte lang waren Sextoys für Frauen große, hässliche, adrige, phallische Gebilde, die nach Chemikalien rochen und niemandem guttaten. Insbesondere, da sie größtenteils von Menschen entworfen wurden, die keine Vagina besitzen. Im Jahr 2021 ist diese Ära endgültig vorbei!

Heutzutage haben Marken wie LELO Jahre damit verbracht, hochspezialisierte, perfekt angepasste Vergnügungsprodukte für die Klitoris zu erforschen und zu entwickeln. Und das nicht nur für den sichtbaren Teil, sondern, dank unseres zunehmenden Verständnisses der Anatomie, auch für die größere, ebenso empfindsame innere Struktur.
Im neuen Jahr 2021 wird es daher eine ganze Reihe neuer klitoraler Sexspielzeuge auf dem Markt, bei denen genaues Hinsehen gefragt sein wird, denn Sextoys sehen oft nicht mehr wie Sextoys aus.

2. Online-Dating

Wenn die Corona-Pandemie wohl für irgendetwas überhaupt und annähernd gut gewesen ist, dann vermutlich dafür, dass der Gang nach draußen die ganze Zeit überbewertet wurde. Inzwischen haben viele Menschen mehr oder weniger wohl auch zwangsweise gelernt, dass wir bequem von zu Hause aus arbeiten, einkaufen und sogar ausgehen können. Ob es für jeden eine Freude ist, steht auf einem anderen Blatt.

Im Jahr 2021 wird Online-Dating (wieder) beliebt sein, und mehr Menschen als je zuvor werden aufgrund der eingeschränkten und geänderten Freizeit-Möglichkeiten ihr erstes Online-Date haben.

Fazit? Man bekommt ein besseres Gespür für einen potenziellen neuen Partner ohne eine womöglich vergeudete Anfahrt zum ersten Date. Man wird im Lauf der Zeit unter anderem in der Lage sein, bessere Entscheidungen darüber zu treffen, ob man mit dieser Person überhaupt Sex haben will oder nicht. Es dürfte wohl einem Telefoninterview vor einem persönlichen Treffen ähneln.

3. Sex mit Fernbedienung

Und so wie sich die Partnersuche in einen virtuellen Raum verlagert, so können wir in gleicher Weise vorhersagen, dass auch bei Paaren, die schon länger zusammen sind, der Sex eine neue digitale Komponente beinhalten wird. Heutzutage sind mehr Menschen als je zuvor damit vertraut, wie die Technik unser „reales“ Leben beeinflusst.

Die Pandemie hat die Hürden selbst für diejenigen abgebaut, die früher nicht so technisch versiert waren und es auch nicht mussten. Da aber inzwischen selbst ein nicht unerheblicher Teil der älteren Generationen Zoom, Instant Messaging und andere lebenswichtige Apps beherrschen, können nun auch sie damit beginnen, die riesige Auswahl digitaler Sextoys und solcher mit Fernbedienung zu genießen.

Marken wie LELO haben viel in die App-Technologie investiert, insbesondere in männliche Sextoys, wie zum Beispiel dem F1. Diese neue Generation integrierter Apps macht es vor allem auch Paaren, die voneinander getrennt sind, leichter denn je, zu genießen und sich weiterhin gegenseitig Vergnügen zu bereiten.
2021 wird, laut LELO, das Jahr sein, in dem diese Art des Sex richtig durchstartet.

Sextrends 2021: Sextech für Männer - Das F1 von Lelo

4. Eine sexuelle Rezession

Statistiken aus den letzten Jahren zeigen uns deutlich auf, dass entgegen den Erwartungen und Vermutungen die meisten von uns eher weniger Sex haben, als frühere Generationen. Das war schon vor der Pandemie der Fall und der Trend dürfte sich zumindest für eine Weile fortsetzen. Dies ist zum Teil dem neuen Verhalten des „Social Distancing“ zu verdanken, welches wir uns im Jahr 2020 angewöhnt haben und mussten.

Das Ergebnis? Sex wird im Jahr 2021 zunehmend zu einer Frage von Qualität statt Quantität. Man wird den potenziellen Partner noch genauer auswählen und sich noch mehr Mühe geben.
Dabei wird vermutlich der Sex, den man dann hat, weniger häufig, aber dafür (hoffentlich auch) umso befriedigender sein. Sex wird seltener, man wird ihn mehr wollen und ihn deshalb mehr genießen, wenn man ihn denn dann bekommt.

5. Eine Renaissance der Masturbation

Vielleicht ist es sogar eine erfreuliche Folge der Sexrezession, dass viele Menschen beginnen werden, den eigenen Körper neu kennenzulernen und zu erleben, was das Solo-Vergnügen für ungeahnte Möglichkeiten bieten kann.

Seitens LELO sieht man demzufolge sogar eine wahre Masturbations-Renaissance kommen, worauf auch die gewaltige Explosion des Verkaufs von Sexspielzeug im Jahr 2020 hindeutet. Da scheint es klar, dass führende Unternehmen der Branche, wie LELO hoffen, dass 2021 jeder die Masturbation für sich entdeckt oder mit neuen Sexspielzeugen wiederentdeckt.

Zumindest ist man bei LELO mehr als bereit mit allen Hilfsmitteln und Spielzeugen bereitzustehen, um die Bedürfnisse, die das Sex-Defizit von 2020 hinterlassen hat, zu erfüllen.

Awards für Lelo

Über LELO:

Seit 17 Jahren ist LELO die weltweit führende Premium-Designmarke für elegante Sextoys. Aufgrund ihres raffinierten, innovativen Designs konnten die intimen Lifestyle-Produkte bereits unzählige Preise abräumen.

Der langjährige Erfolg der Marke beweist, dass Intimtoys auch einen gewissen ästhetischen Anspruch erfüllen müssen und längst kein Tabuthema mehr sind. LELO AB ist die schwedische Firma hinter LELO, deren Dependancen mittlerweile von Stockholm bis San Jose und von Sydney bis Shanghai vertreten sind. LELO: 5 Sextrends 2021 und wie sich Sex verändern wird 1

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Teile diesen Beitrag:

Beliebt

Schon gelesen?
Noch mehr Erotik!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner