Dienstag, April 23, 2024

Top 5 der Woche

Mehr zum Thema

Mandys Tagebuch

Nach sieben harten Jahren im Erotik-Business hat es auch Mandy Mystery endlich geschafft einen Exklusivvertrag zu erhalten und dann noch bei Orion, einem der größten deutschen Erotik-Anbieter. An dieser Stelle noch mal herzlichen Glückwunsch, liebe Mandy!

Mandys Tagebuch CoverMandy’s Tagebuch

Genre: Hardcore, Erotik, Sex

Land / Jahr: D 2002
Laufzeit: ca. 89 Minuten

Studio / Vertrieb: XXL Video
Regie: ?

Darsteller: Mandy Mystery, Betty Blue, Claudio, u.a.

Format: VHS
Extras: –

Nachdem Mandy Mystery inzwischen vom heißen Sperma-Teenie zu einer geilen, jungen Frau gereift ist, scheint es nun an der Zeit zu sein, ihre ersten Sex-Abenteuer in ihrem intimen Tagebuch zu verewigen. Damit sind wir auch gleich mitten im Geschehen von „Mandys Tagebuch“ und der neusten Produktion von XXL Video, die im Rahmen der Platinum-Serie erschienen ist.

Während sich Mandy Mystery lustvoll auf dem Bett rekelt, schreibt sie in ihrem Tagebuch ihr erstes Erlebnis nieder, welches von einem Dreier erzählt. Mandy, geil wie immer, mietet sich zwei Lover, die es ihr mal gleichzeitig so richtig besorgen sollen. Hier kommen insbesondere „DP“-Freunde auf ihre Kosten, denn die Sandwich-Szene ist recht lang geraten.

Als nächstes berichtet Mandy Mystery von ihrer Freundin Betty Blue, die auch zwei Jahre lang ihre Geliebte war. So sieht der Zuschauer folglich in der nächsten Sex-Szene, wie es die junge und geile Betty mit ihrem Freund Claudio treibt.

Mit der blonden Celine taucht eine weitere Freundin in „Mandys Tagebuch“ auf, die ihre Liebesspiele auch mal gerne beim Billardspiel vollzieht. Hier werden nicht nur die Löcher des Billardtisches gestopft.

In „Mandys Tagebuch“ folgt eine weitere, eher belanglose Hardcore-Szene eines befreundeten Pärchens, bevor man von Mandy Mystery mit der letzten Sequenz entschädigt wird, in der sie es mit dem Nachbarn treibt. Hier ist insbesondere der Blow-Job zu Beginn mehr als sehenswert.

Wertet man die Anzahl der Sex-Szenen, in denen Mandy Mystery zu sehen ist, geht es 2:3 gegen Mandy aus. Wobei man aber fairer Weise sagen muss, das die Hardcore-Szenen mit ihr äußerst geil in Szene gesetzt sind, es somit unentschieden bleibt und für jeden was dabei ist.
Für Fans von Mandy Mystery dürften die beiden erotischen Szenen sowieso ein Muss sein, die Teenie-Fraktion kann sich hingegen an Betty Blue erfreuen, und für alle anderen verbleibt eine solide Hardcore-Produktion mit allen gängigen Sex-Praktiken im deutschen Mainstream-Porno.

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel