Lustery – HomeMade Porn: Authentisch und leidenschaftlich

Datum:

Lesedauer:

Die Rezension über Lustery, eine in vielerlei Hinsicht außergewöhnliche Erotik-Plattform, ist mir schon seit Längerem eine echte Herzensangelegenheit gewesen. Einer der wesentlichsten Gründe dafür ist jedoch die Tatsache, dass das Konzept von Lustery immer noch frisch wirkt. Zudem ist man der eigenen propagierten Leitlinie konsequenter- wie dankenswerterweise treu geblieben und folglich setzt man nach wie vor auf das Motto:

Echte Paare filmen sich für Lustery bei echter Leidenschaft selbst!

Lustery im TestDas ist zugleich wohl der wesentlichste Unterschied zu anderen Erotik-Plattformen, die Pornofilme aus der Kategorie „Homemade“ oder dem gerade auch in Deutschland besonders beliebtem „Amateur“-Metier anbieten.

Doch im Gegensatz zu dem angebotenen Erotik-Content auf Lustery, sind diese heutzutage meist oder in den seltensten Fällen noch wirklich Homemade. Geschweige denn, dass es sich bei den Akteuren noch um echte Privat-Amateure handelt. Vielmehr sind auf den einschlägigen Erotik-Portalen in der Regel Camgirls und professionelle Erotik-Darstellerinnen aktiv, die ihre Clips an den Mann bringen wollen.

Nicht weniger scheinen in diesem Zusammenhang die Zeiten passe, in denen Porno-Produzenten noch privat gedrehtes Filmmaterial angekauft und veröffentlicht haben. Beide Aspekte kann man an dieser Stelle bewerten, wie man will, aber wer dergleichen sucht oder kommerziell produzierte Porno-Clips erwartet, ist bei Lustery definitiv an der falschen Adresse.

Lustery: Kreativ, leidenschaftlich, sexy anders und verdammt geil!

Lustery - Screenshot der Startseite
Daher sei zum besseren Verständnis in diesem Kontext zunächst noch mal erläutert, worum es bei Lustery genau geht. Lustery selbst sieht sich nach eigenem Verständnis als eine kreative Online-Plattform, die sich darauf konzentriert, Paaren einen sicheren und seriösen Raum zu bieten, in dem sie Sex zelebrieren können und sich aufgrund des Umfelds nicht schämen müssen, ihre Lust und Liebe mit der Welt zu teilen.

Damit bietet sich Lustery für Paare als ideale Basis und sicherer Einstieg in die weite und wilde Welt der Online-Erotik an. Insbesondere, wenn sie sich dazu entschließen, ihr Sexleben nicht mehr länger nur hinter verschlossenen Türen zu erleben, sondern dies auch vor der Kamera und den Augen einer gleichgesinnten Gemeinschaft von Menschen ausleben wollen. Vor allem, wenn diese auch noch echte Intimität und Gefühle in Pornos zu schätzen wissen.

Homemade Pornos mal echt bei LusteryUnd genau dieser Punkt ist der entscheidende und spürbare Unterschied! Denn obwohl es mit dem Siegeszug des Internets eine wahrhaftige Flut an Sex- und Pornofilmen zu sehen gibt, die sich nun wirklich jeder nur erdenklichen sexuellen Vorliebe und Fetisch widmen, ist die Magie wahrer Leidenschaft und erotischen Verlangens zwischen echten Liebenden immer noch etwas Unvergleichliches, das zumeist immer noch jenseits aller filmischen Inszenierung und Vorstellungskraft liegt.

Ein Umstand, der in einem informativen Text schwerlich zu beschreiben ist ,… aber wer sich einmal einige der Videos bei Lustery ansieht, wird schnell wissen, was ich meine, wenn Paare ihre intimsten und teils sogar romantische Momente mit der ganzen Welt teilen.

Lustery: Nicht nur für Paare eine Augenweide!

Um damit auf die Besonderheiten von Lustery zurückzukommen und bevor ich auf die wesentlichen Inhalte der Webseite näher eingehe, noch ein paar Informationen für diejenigen, die sich nun angesprochen und/oder ermuntert fühlen, es den Paaren in den Videos gleichzutun und zukünftig auch ihre geheimsten erotischen Fantasien vor der Kamera ausleben wollen.

Lustery mit dem Couples Club für PaareDamit dieser Punkt jetzt nicht für alle anderen zu ausführlich gerät, seien Paare an dieser Stelle für alle weiteren Fragen auf den Lustery eigenen Couples Club hingewiesen. Nach der Anmeldung finden sich dort unter anderem Anleitungen zum Hochladen eigener Videos und weitergehende Informationen sowie ein persönlicher Support.

Interessant ist in diesem Kontext aber vielleicht noch für Paare wie auch Zuschauer zu wissen, dass Paare Geld für Ihr Video im Voraus erhalten. Damit will man, nach Aussage der Verantwortlichen bei Lustery, sicherstellen, dass die Paare wirklich nur das machen und drehen, worauf sie Lust haben und es genießen können und nicht das drehen, von dem sie denken, dass es mehr Geld einbringen könnte.

Genauso wichtig ist es, dass kein Paar sein Video ohne Sichtung einstellen kann, sondern es sich um eine kuratierte Plattform handelt, die auf Qualität setzt. Sieht man zudem von technischen Spezifikationen ab, die im „Couples Club“ erklärt werden, gibt es keine Regeln oder Vorschriften, was an sexuellen Handlungen passieren soll oder nicht. Erlaubt ist quasi alles, was und solange es den beteiligten Spaß macht und sie volljährig, sprich‘ 18 Jahre oder älter, sind. Natürlich darf es sich um keine illegalen Taten handeln, was selbstverständlich sein sollte.
Lustery mit Specials - POV Blog und Podcast

In diesem Zusammenhang sei noch auf den Lustery ergänzenden Blog hingewiesen. Denn zu Intimität und Beziehungen gehört so viel mehr als das, was im Schlafzimmer passiert (oder auf dem Küchentisch, in der Sauna, auf dem Sofa …).
Hier setzt der Blog Lustery POV an und bietet eine separate und umfassende Plattform, um Gespräche zu führen, Ressourcen und Informationen auszutauschen und die Kultur der Zustimmung zu Sex und Liebe zu fördern.

Weiterhin gibt es noch den POV-Podcast, der eine neue Ergänzung des Blogs darstellt und einen noch tieferen Einblick in die Welt von Sex, Sexualität und Beziehungen gibt, jeweils aus einem anderen Standpunkt.

Mit Lustery den Reiz echter Lust lustvoll entdecken!

Im Prinzip und vom Aufbau her erweist sich Lustery auf den ersten Blick als typische Video-Plattform, wie man sie auch von anderen Anbietern und Genres kennt. Einer der wesentlichen Unterschiede spiegelt sich neben den Inhalten aber vor allem im Design wieder. Dieses erweist sich als gefällig und dürfte alle Zielgruppen gleichermaßen ansprechen.

Screenshot Lustery VideoDie Ladezeiten sind angenehm kurz und man erhält auch ohne Anmeldung einen guten Eindruck, worum es bei Lustery geht und was es alles zu sehen gibt. Und diesbezüglich gibt es reichlich zu entdecken!

Mittlerweile stehen seit dem Start im Dezember 2016 (mit 20 Filmen) inzwischen über 700 Filme auf Lustery zum Betrachten bereit und täglich kommt ein neuer Film dazu.

So unterschiedlich die Paare, so divers sind auch deren Vorlieben, die nach zahlreichen Kategorien und Tags sortiert sind. Ein Hoch auf die Kuratoren der Plattform, die hier abermals ganze Arbeit leisten. Entsprechend unmöglich erscheint es daher, diese allesamt an dieser Stelle aufzulisten, aber die Suche nach etwas Bestimmten geht schnell und unkompliziert vonstatten. Nicht zuletzt, da man die Auswahl schnell eingrenzen kann.
Sei es klassisch nach „Home Sex“ oder „Outdoor“, verheirateten Paaren oder Paaren in einer offenen Beziehung, geschlechtlichen Präferenzen von Hetero über Bi bis queer, Alter und Sprache bis hin zu Sex-Praktiken von anal, über Dreier bis hin zu Deep Throat und Sex Toys, um nur mal beispielsweise ein paar zu nennen.
Ansonsten gibt es natürlich auch die klassische Freitext-Suche oder man lässt sich die Filme und Paare nach Erscheinungsdatum, Trends meist gesehen etc. anzeigen.

Echte Paare haben vor Kamera Sex - Zu sehen bei Lustery!Die Qualität der Filme, die ich mir im Rahmen der Rezension angesehen habe, waren qualitativ allesamt überraschend gut gedreht und produziert. Der modernen und einfachen digitalen Technik sei gedankt.
Unterschiede gibt es natürlich je nach Blickwinkel und oder Standort der Kamera sowie hinsichtlich des Equipments, persönlichen Talents und technischem Verständnis bei der Nachbearbeitung der eigenen Videos.

Dennoch mangelt es den teils durchaus sehenswerten und originellen Filmen keineswegs an Authentizität noch am lustvollen zur Schau stellen der eigenen Liebesspiele.
Alle samt, und es waren nicht gerade wenige Videos, die ich mir angesehen habe, sind durch die Bank weg, unterhaltsam und vor allem geil! Beim Suchen und Entdecken besteht da schon eine gewisse Suchtgefahr! Zwinker!
Die neusten Paare bei Lustery

Doch vor dem Genuss steht bekanntlich die „Arbeit“ und wer daher mehr sehen will, kommt um die Anmeldung bei Lustery nicht drumherum. Diese ist jedoch alles andere als kompliziert und zudem noch kostenlos. Mit Angabe eines Usernamens, E-Mail-Adresse und Passwort seid Ihr quasi schon dabei.

Mit dem kostenlosen Free-Account erhaltet Ihr Zugriff auf alle Videos. Allerdings nur auf die Informationen zum Inhalt und zum jeweiligen Paar, dem Ihr dann auf Lustery auch folgen könnt. In der Regel findet sich zu jedem Video auch ein ca. 15 Sekunden langer Teaser. Es gibt jedoch nach der Anmeldung und in der Kategorie „Free“ zwei komplette Videos, die man umsonst sehen kann. Und ich muss sagen, dass es sich gelohnt hat und beide Videos, so unterschiedlich sie sind, einen guten Eindruck vom Gesamt-Angebot vermitteln.

Gratis Sex-Filme und Clips bei LusteryFür die Ansicht und um in den Genuss des jeweiligen Erotikfilms zukommen, müsst Ihr ein monatliches kostenpflichtiges Abo abschließen. Dieses ist in drei Varianten erhältlich: Monatlich für 25 Euro, 3 Monate für 15 Euro und bei einer Laufzeit von 12 Monaten kostet Euch das Vergnügen nur noch 8 Euro.
Preislich angemessen und fair, wie ich finde und es gibt immer wieder zahlreiche Aktionen, wie zum Beispiel das Valentins-Special, mit dem man bei jedem Abo die Hälfte sparen kann.

Also, das Vorbeischauen lohnt sich immer wieder und über 700 Videos zu sichten, sollte schon für ein lang anhaltendes Vergnügen sorgen. Absolut vorbildlich und lobenswert ist die Tatsache, dass die Preise seitdem Start der Plattform noch kein einziges Mal angehoben wurden.
Noch eine kleine, aber wichtige Notiz am Rande: Alle Filme stehen bei Lustery nur zum Stream und nicht zum Download bereit.

Hinter den Kulissen: Über Lustery und seine Gründerin Paulita Pappel

Lustery Gründerin Paulita PappelNicht weniger interessant und aufregend-authentisch ist die Geschichte hinter Lustery. Gegründet wurde Lustery im Jahr 2016 von der spanischen Filmemacherin Paulita Pappel, die seit vielen Jahren in Berlin lebt, liebt und arbeitet.
Im Umfeld der sex-positiven Berliner Community entwickelte Paulita die Idee, die offene Intimität und rohe Leidenschaft des Sexuallebens der Menschen einzufangen. Anfangs noch ein kleines wie ambitioniertes Projekt, begann Lustery im bescheidenen Rahmen, aber hinsichtlich des Konzepts mit durchaus bahnbrechenden Ambitionen.

So sollte es auch nicht allzu lange dauern, bis die ersten Paare und Porno-Fans auf die Plattform aufmerksam wurden. Anfangs noch durch echte Mundpropaganda verzeichnete Lustery schnell ein rasantes Wachstum, da man den Nerv eines durch kommerzielle Massenware gelangweilten Publikums getroffen hatte, welches sich nach Authentizität in Pornos sehnte. Zugleich überzeugte auch das seriöse Ambiente der damals noch neuen Erotik-Plattform.
Aus der kleinen Idee wuchs ein heutzutage durchaus beachtliches Archiv heran, welches Sex und Beziehungen in ihrer Vielfalt feiert und mit Erotikvideos voller authentischer Intimität eine sex-positive Plattform für Menschen auf der ganzen Welt bietet.

Paulita Pappel - Lustery Gründerin, Pornfilmfestival Berlin Kuratorin und FilmemacherinAch ja, es gibt noch so viel mehr über Lustery und seine Gründerin zu erzählen. Aber das wäre an dieser Stelle einfach zu viel und daher wird es demnächst noch ein Interview bei uns mit der Lustery-Gründerin geben Paulita Pappel geben.

Die spanische Filmemacherin und feministische Pornografin arbeitete nach ihrem Studium der vergleichenden Literaturwissenschaft in Berlin nämlich sowohl vor als auch hinter der Kamera.

Neben ihrer Arbeit für Lustery ist sie außerdem Mitorganisatorin des von uns sehr geschätzten und Pornfilmfestival Berlin. Weiterhin arbeitet Paulita als Produzentin, Performerin, Regisseurin, Drehbuchautorin und Podcasterin und Verfechterin einer sexpositiven, auf Zustimmung basierenden Kultur.

Das Fazit zu Lustery:

Ich denke, man kann dem Review mehr als deutlich entnehmen, dass ich maßlos begeistert bin. In erster Linie von den geilen wie authentischen Videos, die es in dieser Form meines Wissens nach kaum woanders zu sehen gibt, wie auch hinsichtlich der Präsentation der gesamten Plattform zu einem angemessenen Preis.
In Kombination mit dem kostenlosen Blog und Podcast erhält man jede Menge Informationen und Wissenswertes zum Thema Erotik an die Hand geliefert, wie man es kaum besser machen könnte.

Verdiente volle 5 Sterne und weiter so! Auf jeden Fall ansehen, sofern ihr es noch nicht kennt!

Lustery – HomeMade Porn: Authentisch und leidenschaftlich 28

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Share post:

Beliebt

More like this
Related

Unglaubliche Stellenausschreibungen? Erobella definiert Karrierewege neu!

Hast du den typischen 9-to-5-Alltag satt? Lust auf eine...

Camlessons.net – Gratis Nachhilfe für Cam-Girls!

Camlessons.net ist im Rahmen unserer Website-Reviews durchaus etwas ganz...

Sexspielzeug.net – Sextoys online entdecken

Mit Sexspielzeug.net möchten wir Euch diesmal ein weiteres Erotik-Portal...

Sexpedia – Die Online-Enzyklopädie zum Thema Erotik

Sexpedia stellt eine ganz spezielle Enzyklopädie dar. Wie der...
Lustery.com ist eine absolute Empfehlung für alle Erotik-Liebhaber, die Sex-Videos von echten Paaren bei authentischen wie leidenschaftlichen Liebesspielen aller Art sehen möchten. Lustery – HomeMade Porn: Authentisch und leidenschaftlich