Sonntag, April 21, 2024

Top 5 der Woche

Mehr zum Thema

Luna B. – Vom Hobbymodel zum Pornofilm

Luna B. ist noch relativ neu im Pornogeschäft, sorgte aber bereits mit ihrem ersten Auftritt im dritten Teil von „Mach’s mit Till“ aus dem Hause SD Evolution Video für Aufsehen. Und das nicht nur bei uns, sondern auch bei vielen Zuschauern und ersten Fans. Ein Beleg dafür sind die zahlreichen Reaktionen im Internet und die Nominierung als „best new starlet Germany“ bei den European Adult Awards 2007.

Luna B.Hallo Luna! Freut mich sehr, dass sich endlich mal die Gelegenheit zu einem Interview ergeben hat. Fangen wir mal mit den wichtigsten News an: Du bist bei den European Adult Awards als „best new starlet Germany“ nominiert. Mit welchen Chancen rechnest Du und was bedeutet die Nominierung für Dich?

Ich rechne mir keine großen Chancen für den Award aus, da ich der Meinung bin, dass jede Nominierte den Award verdient hätte, weil jede von ihnen ihre Arbeit gut macht.
Es ehrt mich sehr, dass ich nominiert wurde, da ich damit überhaupt nicht gerechnet habe, weil dort andere Darstellerinnen auch nominiert sind, die schon länger in der Pornobranche tätig sind, z.B. Jane Zaubermaus oder Angela Brazil.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg, aber kommen wir zum nächsten wichtigen Thema. Es gibt einen neuen Film mit Dir: „Die Stute Luna B.“ heißt das neue Werk von Fallen Angels und Regie führte Domina Hera. Was kannst Du uns über die Produktion und den Dreh erzählen?

Die Produktion war sehr auf-wendig und hat viel Zeit in Anspruch genommen. Der Dreh war sehr angenehm für mich und hat mir auch trotz anstrengender Szenen sehr großen Spaß gemacht. Ich habe dort viel gelacht. Am Set waren u.a. auch Gina Blonde, Jürgen Gartner und Mia Magic.

Wie kam es zu der Zusammenarbeit und einem Fetisch, besser gesagt S/M-Titel? Das kennt man ja von Dir nicht und offenbart sich damit eine neue Vorliebe von Dir?

Da ich privat auch schon auf den härteren Sex stehe und sich bisher nie so richtig die Gelegenheit für einen S/M-Film ergeben hat, habe ich mich besonders auf diese Rolle gefreut. Da ich von Fallen Angels gehört habe, dass sie speziell S/M und Fetisch-Filme drehen und mich Hera angeschrieben hat, ob ich Interesse an einem S/M-Film habe, nutzte ich die Gelegenheit und sagte ihr zu.

Luna B.Ich gebe zu, die Frage ist klischeehaft, aber wie arbeitet es sich unter der Regie einer echten Domina?

Es hat sich sehr gut gearbeitet unter ihrer Regie, dabei hat sie aber nicht den Part der Domina übernommen, sondern war Regisseurin. Sie hat klare Anweisungen gegeben und war dabei ganz sie selbst.

Ich habe den Film ja leider noch nicht gesehen, aber Cover und Screenshots vermitteln durchaus keine seichte Pornokost. Was hast bei den Dreharbeiten und Sex-Praktiken empfunden und fühlst Du dich auch angesichts des Titels als Frau erniedrigt, um mal bei den üblichen Klischees zu bleiben?

Es hat mich schon ziemlich aufgeheizt, so benutzt zu werden. Obwohl ich Regieanweisungen hatte, war es für mich ein besonderer Kick. Es war etwas anderes, als das was ich bisher kennen gelernt habe und auf jeden Fall eine Erfahrung wert. Dazu sollte ich noch erwähnen, dass ich mich absolut nicht erniedrigt gefühlt habe, obwohl es der Film vermittelt.
Hera hat besonders darauf geachtet, dass sich die Darstellerinnen und Darsteller trotz allem noch wohl in ihrer Haut fühlen.

Was steht denn als nächste Produktion auf deinem Termin-Kalender?

Zur Zeit lege ich eine kleine Pause ein, da in der letzten Zeit auch einiges an Filmen mit mir erschienen ist. Nach der Venus werde ich mich wieder mehr dem Drehen widmen, worauf ich mich schon sehr freue.

Wenn ich Deine kurze, aber recht beeindruckende Filmografie mir ansehe, fällt auf dass Du bisher stets mit neuen und guten Labeln/Personen zusammen gearbeitet hast. Man nehme nur mal Stephan Dicke und SD Evolution Video oder Michael Ryan heraus. Zufall oder bewusst ausgewählt?

Ich muss sagen, dass Stephan Dicke ein echter Glücksgriff war, weil er ja am Anfang seiner Produzentenkarriere stand und mir den Einstieg in die Hardcore-Branche ermöglicht hat. Er hat nun mittlerweile seit fast zwei Jahren Erfolg mit seinen Filmen und ich auch.
Mit Michael Ryan hat auch alles gestimmt. Zu der Zeit wusste ich leider noch nicht, wer er war. Aber mittlerweile kennt man ihn ja auch bereits in ganz Deutschland.

Luna B.Gibt es Label / Personen mit denen Du gerne mal zusammenarbeiten würdest?

Mit Rocco Siffredi zu drehen, wäre ein Traum von mir, weil ich in Deutschland schon mit einigen bekannten Darstellern zusammengearbeitet habe.

Du warst schon zuvor privat in der Swinger-Szene aktiv unterwegs. War es da für Dich ein großer Schritt hin zur Porno-Darstellerin? Wie verlief der erste Dreh?

Für mich war es kein Problem bzw. kein großer Schritt bis in die Porno-Branche, da ich mich gerne zeige und es mich einfach anmacht, wenn andere durch mich heiß werden. Daher hat es mich besonders gereizt, vor der Kamera Sex zu haben und da-durch in Porno-Filmen mitzuwirken. Berührungsängste hatte ich auch nicht, weil es mir einen besonderen Kick gibt, fremde Haut zu spüren.
Überraschenderweise war die Szene ziemlich schnell im Kasten. Zwischendurch wurden Covershots gemacht fürs DVD-Cover. Es ist mir auch keineswegs schwer gefallen, obwohl ich anfangs sehr nervös war, weil ich ja nicht genau wusste, was auf mich zukommt.

Entsprechend hat auch Dein Partner keine Probleme mit Deiner Tätigkeit?

Mein Partner hat damit absolut keine Probleme. Wir reden immer offen und ehrlich über alles. Es gehört schon Vertrauen dazu und man sollte dazu seine Eifersucht in Grenzen halten können. Gesunde Eifersucht ist in Ordnung, aber sobald es krankhaft wird, sollte man sich überlegen, was einem wichtiger ist: die Liebe oder das Drehen?

Wie würdest Du es anders herum sehen, wenn er Darsteller wäre?

Da er bereits Aushilfsdarsteller war, hätte ich damit auch keine Probleme, wenn nur er drehen würde und ich nicht. Schließlich haben wir später beide etwas davon.

Luna B.Du arbeitest doch auch noch in Deinem erlernten Beruf als Rechtsanwaltsfachangestellte. Wissen Dein Chef und Deine Kollegen von Deinem Nebenberuf?

Mein Chef und meine Kollegen wissen nichts von meinem Nebenberuf. Zumindest wurde ich bisher nicht von ihrer Seite aus darauf angesprochen. Wer weiß, vielleicht wissen sie ja mehr als ich.

Wie sieht es daheim mit dem Thema Porno aus? Schaust Du / Ihr Pornos und wenn ja welche?

Wir gehen gerne mal in die Videothek, um nachzusehen, ob neue Filme herausgekommen sind. Meistens leihen wir sie uns nur aus, um zu sehen, ob wir dort bekannte Gesichter aus der Branche wieder erkennen und schmunzeln darüber, was sie denn schon wieder treiben.

Wenn Du jetzt mal einige Monate zurückblickst, bereust Du denn Schritt in die Erotik-Branche? Und welche positiven und negativen Erfahrungen hast Du bisher gemacht?

Bisher habe ich den Schritt, in die Erotikbranche einzusteigen, keineswegs bereut. In der Zeit habe ich viele neue und liebe Menschen kennengelernt, die mir ans Herz gewachsen sind. Außerdem habe ich viele schöne Erfahrungen gesammelt.
Ein negatives Erlebnis habe ich bereits. Ich war bei einer größeren Produktionsfirma, wo man mir Sachen an den Kopf geworfen hat, die mich in dem Moment schon verletzt haben. Für mich war eigentlich das Schlimmste an der Sache, dass es mir nicht direkt persönlich von einer Person gesagt worden ist, sondern von einem Angestellten. Aber ich denke einfach, dass jeder schon einmal in irgendeinem Sinne negative Erfahrungen mitgenommen hat. Man sollte sich dadurch aber nicht unterkriegen lassen.

Welches Vorurteil über Pornos stimmt nach Deinen Erfahrungen bis jetzt absolut nicht?

Im näheren Umfeld oder bei Gesprächen mit Leuten stellt sich leider immer mal wieder heraus, dass die Personen die Darstellerinnen mit Prostituierten vergleichen, was meiner Meinung nach gar nicht zu vergleichen ist.
Ich denke einfach, dass die Darstellerinnen sich zwar auch verkaufen, aber noch dabei Spaß haben. Wobei die Prostituierten womöglich von einem Zuhälter dazu gezwungen werden.

Luna B.Dein größter Wunsch privat, wie beruflich, ist?

Mein größter privater Wunsch ist es, einmal eine glückliche Familie zu haben. Es klingt zwar schon ein wenig altmodisch, aber ich wäre gerne verheiratet und möchte gerne Kinder haben.
Im beruflichen wäre es mein größter Wunsch, weiterhin erfolgreich zu sein. Es freut mich immer wieder, wenn ich positives Feedback bekomme und weiß, dass es meinen Fans gefällt, was ich mache.

Was machst Du in Deiner Freizeit? Soweit ich weiß, bist Du sehr sportlich und machst sogar Kickboxen?

Ja, das stimmt. Ich habe mich auch für die Amateur Weltmeisterschaft im Kickboxen qualifiziert. Leider konnte ich aber aus beruflichen Gründen nicht teilnehmen.

Auf Deiner Homepage schreibst Du, dass Du gerne Bollywood-Filme schaust…

Das ist richtig. Mich faszinieren einfach die Land-schaften, die Kostüme der Schauspieler und die Musik, auch wenn nicht die wahre Seite von Indien gezeigt wird. Einige Bollywood-Filme bringen mich zum Schmunzeln und bei der Farbenpracht kann man nur noch mehr gute Laune bekommen. Mein Ziel ist, nächstes Jahr nach Indien in den Urlaub zu fliegen.

Apropos Homepage, bekommst Du darüber schon viel Fanpost?

Es überrascht und freut mich immer wieder, wenn ich Post von Fans bekommen, die sehr lieb um Autogramme bitten oder mich einfach nur etwas fragen wollen.
Manchmal erreichen mich bis zu 400 Mails am Tag. Die Fanpost kommt aus aller Welt, z.B. China, Rumänien, Spanien, Tschechien, Frankreich, Norwegen uvm. Die meisten Anfragen habe ich aber aus den USA und es macht mich einfach stolz!
Wenn Fans mich anschreiben, geben sie mir Tipps, was ich verbessern könnte, sie fragen nach, in welchen weiteren Filmen ich mitgewirkt habe. Dabei ist es mir auch wichtig, dass ich ehrliche Post bekomme, ob der Inhalt nun positiv oder negativ ist. Denn wenn ich weiß, was noch verbesserungswürdig ist, kann ich nur daraus lernen und es besser machen.

Luna B.Ich bedanke mich für das Interview und würde mich freuen Dich bald wieder zu sehen. Bis dahin alles Gute und weiterhin viel Erfolg. Möchtest Du unseren Lesern und Deinen Fans noch was sagen?

Ich bedanke mich auch bei dir. Es hat mir Spaß gemacht. Ganz besonders möchte ich mich bei meinen Fans bedanken, die mich über meine Homepage anschreiben. Sie schlagen mir auch Rollen vor, die ich dann auch gerne mal umsetzen möchte oder sagen mir einfach ihre Ideen. Es tut gut, euch zu haben. Ich bedanke mich recht herzlich bei euch für eure Unterstützung. Bussi eure Luna B.

Luna B. – Steckbrief:


– Persönliches:

  • Alter: 19.02.1983
  • Geburtsort: Ueckermünde, Mecklenburg-Vorpommern
  • Derzeitiger Wohnort: Worms, Rheinland-Pfalz
  • Körpergröße: 178 cm
  • Körpergewicht: 62 kg
  • Haarfarbe: Braun, lang
  • Augenfarbe: Braun
  • Körpermaße: 90-68-88
  • Konfektionsgröße: 38
  • BH: 80 B

Nominiert für den „European Adult Award“ 2007 – „Best new starlet“

– Filme mit Luna B.:

  • Mach’s mit Till 3 (SD-Evolution-Video)
  • The Fetish Academy 1+3 (TB-Film/ Orion)
  • Schlampencasting – Ein Schweizer in Berlin (Netdevil Productions)
  • Annoncen-Luder 26 (DBM)
  • Intime Geständnisse geschlechtsreifer Nymphomaninnen (A.M. Bertucci)
  • Die Schlampen von nebenan (Magmafilm)
  • Angriff der F*ckmonster (Magma Extrem)
  • Sperma-Trink-Club – Schlucks runter (Mick Haig Production)
  • Internet-Aufriss: Luna B. (Fundorado)
  • Freaks of Nature 3 (Barillo Film)
  • Du gehörst uns! (Magmafilm)
  • Die Stute Luna B. (Fallen Angels)

Luna B. Bild

Tom
ist der Gründer, Herausgeber und Chefredakteur von German-Adult-News.com. Neben der Tätigkeit für GAN ist Tom auch noch als freier Texter und Redakteur für andere Blogs, Online-Shops und Magazine (On- und Offline) aktiv. Die Themen-Bandbreite reicht dabei von Entertainment & Medien bis hin zu E-Commerce. Geboren und wohnhaft im Herzen des Ruhrgebiets ist Tom seit vielen Jahren glücklich verheiratet und