encodedScript:

Deep Throat: Neuauflage des Porno-Klassikers von Intimate Film

Datum:

Leser aktuell:

Kommentare:

Lesedauer:

Deep Throat zählt auch 44 Jahren nach seiner Kino-Premiere zu den weltweit bekanntesten und nach wie vor erfolgreichsten Pornofilmen aller Zeiten. Nicht minder ranken sich seitdem unzählige Mythen und Geschichten rund um den Porno-Klassiker (siehe auch unseren Artikel bei GAN: Deep Throat – Der Mythos eines Pornofilms). Was aber auch nicht weiter verwundert! 

Intimate Film LogoDenn nach wie vor gilt „Deep Throat“ als kommerziell erfolgreichster Film aller Zeiten. Mit einem Produktions-Budget von 25.000 Dollar, spielte der Pornofilm über die Jahrzehnte angeblich bis zu sagenhaften 600 Millionen Dollar an den Kinokassen ein.

Die immense Popularität des legendärsten Pornofilms aller Zeiten ist gleich auf mehrere Faktoren zurückzuführen: Zum einen sicherlich auf die berühmte wie kontroverse Hauptdarstellerin Linda Lovelace, die im Jahr 2002 nicht minder tragisch bei einem Autounfall ums Leben kam. Zum anderen auch auf Regisseur Gerard Damiano, ein alter Meister seines Fachs, der es anno 1972 einfach verstand geschickt und mit simplen Mitteln einen frivolen Kult-Porno zu erschaffen, dessen Faszination bis heute anhält.

Deep Throat Szenenfoto 1Die lag nicht zu letzt auch an der gelungenen Kombination die groovige Musik, Linda Lovelaces fantastische Oralkünste in einem typischen 70er Jahre Streifen mit seinem Technicolor-Look, cleverem Schnitt und Symbol-trächtigen Elemente mit Hardcore-Sex und einer kurzweiligen Story vereinte.

So kam es in Verbindung mit dem damals aufkommenden liberalen Zeitgeist auch dazu, dass sich breite Teile der amerikanischen Mittelschicht den Film „Deep Throat“ ansehen und als neues Zielpublikum gewinnen konnte. Als dann auch noch Prominente wie Truman Capote, Jack Nicholson oder Frank Sinatra offen dazu bekannten, den Film gesehen zu haben, kannte der Erfolg und die Medienberichterstattung keine Grenzen mehr. Heute wiederum nahezu unmöglich, wurde es damals urplötzlich für eine breite Masse „chic“ sich Porno- und Sexfilme im Kino anzuschauen.

Deep Throat neu auf DVD & Blu-ray von Intimate Film

Angesichts der einmaligen Filmgeschichte, die „Deep Throat“ geschrieben hat, verwundert es nicht, dass man sich bei Intimate Film durchaus zu recht noch mal dem „Schmuddel-Klassiker“, der zu einem Schlüsselfilm der Filmgeschichte wurde, gewidmet hat.

Deep Throat Cover neuSo ist „Deep Throat“ jetzt mit einer deutschen und englischen Sprachfassung versehen, erstmalig und exklusiv von Intimate Film auf Blu-ray veröffentlicht worden. Dazu wurde der Film aufwendig in Full HD restauriert und das Ergebnis kann sich, wie auch schon zuvor im Fall von Bilitis sehen lassen. Hier hat man bei Intimate Film erneut ganze Arbeit geleistet.

Weitere Informationen zum Film und der neuen Veröffentlichung findet Ihr im Nachtrag zu unserem DVD-Review von Deep Throat.

„Deep Throat“ ist auf DVD und Blu-ray jedoch nicht nur als „Hardcore-Version“ erschienen, sondern auch erstmalig als FSK-18 Version. Hierzu sei noch gesagt, dass Erotik-Fans und Porno-Liebhaber natürlich zur „uncut“ Hardcore-Version greifen sollten.
Laut Intimate Film habe man aber bewusst auch eine FSK18-Version veröffentlicht. Denn nur so sei es möglich, den Film auch einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. Um eine Freigabe zu erhalten, war es natürlich nicht anders möglich, als die FSK-18 Version stark zu kürzen und so blieben aus den originalen 62 Minuten im Fall der FSK18-version gerade mal schlappe 44 Minuten über.

Über Sinn und Unsinn kann man sicherlich streiten, aber wer sich bei Amazon beschwert, sollte vielleicht vor dem Kauf einfach vorher mal auf die Spieldauer schauen … Immerhin hat es selbst die FSK18-Fassung innerhalb weniger Tage unter die Top 100 Erotik-DVD Titel bei Amazon geschafft.
Die Faszination von „Deep Throat“ scheint also auch nach 40 Jahren immer noch kein Ende zu finden, was letztendlich nur für diesen einzigartigen Pornofilm spricht.

Die Geschichte von „Deep Throat“ im Überblick

Die 20-jährige Linda hat ein missliches Problem: Obwohl sie Spaß am Sex hat, konnte sie noch nie einen Orgasmus bekommen. Ihre Freundin Helen will ihr gerne helfen und organisiert eine Reihe heißer Dates für Linda, doch der Erfolg bleibt aus: Linda kommt einfach nicht zum Höhepunkt.

Deep Throat Szenenfoto 5Eine Untersuchung offenbart schließlich die Ursache der Misere: Linda hat keine Klitoris – zumindest nicht an der Stelle, wo sich diese normalerweise befindet. Stattdessen entdeckt der Arzt den Kitzler in Lindas Kehle. Und so findet Linda sensationeller Weise via Oralsex und auf amüsant-abenteuerlichen Wegen schließlich doch noch die sexuelle Erfüllung, die sie sich so sehr gewünscht hat …

Wer also diesen Klassiker des Pornofilms noch nicht gesehen und/oder in seiner Sammlung hat, sollte jetzt bei der neuen „Hardcore-Version“ von „Deep Throat“ umgehend zugreifen! Deep Throat: Neuauflage des Porno-Klassikers von Intimate Film 1

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Teile diesen Beitrag:

Beliebt

Schon gelesen?
Noch mehr Erotik!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner