Mit Zwinkr.de stand diesmal eine Casual Dating-Plattform der etwas anderen Art auf dem Programm. Anders in dem Sinn, dass es nicht um eine Singlebörse im klassischen Sinne handelt. Vielmehr handelt es sich dabei um einen Mix aus Dating-Seite, Tinder und Zoosk. Dementsprechend richtet sich Zwinkr auch eher an ein jüngere Erwachsene. Per Sex-Match und Foto-Roulette sollen so unkompliziert Partner zusammenfinden, welche die gleichen Interessen teilen und gut zueinander passen könnten. Zumindest lautet so der verheißungsvolle Anspruch der Macher. Wir haben uns daher mal genauer angesehen, was hinter Zwinkr als vielversprechende Alternative zu anderen Casula Dating Angeboten steckt.

Was ist Zwinkr eigentlich genau?

Zwinkr im Test bei German-Adult-News.comGrundsätzlich handelt es sich bei Zwinkr um eine weitere der unzähligen Online-Partnerbörsen, bei der es jedoch weniger um die große Liebe, sondern umso mehr um heiße Flirts geht, aus denen sich auch private Treffen ergeben können.

Natürlich kann man auch bei einem Casual Date die große Liebe finden, das steht ja außer Frage! Jedoch steht der Spaß- und Flirt-Faktor hier erst einmal im Vordergrund. So erweist sich das teils  unterhaltsame Foto-Roulette nicht umsonst als eines der wichtigsten Features des gesamten Angebots.

Zahlen und Fakten zu Zwinkr

Ansonsten lässt sich vorab noch festhalten, dass Zwinkr seit Ende 2014 aktiv ist. Allerdings wird die Dating-Plattform nur in Deutschland unter der Domain Zwinkr.de angeboten. Ein Umstand, der insofern verwundert, da die Betreiber, in Form der Online Relations GmbH, ihren Sitz in der Schweiz haben.

Zu den Mitgliederzahlen ist hingegen nicht so viel bekannt. Es soll jedoch inzwischen über 250.000 registrierte Mitglieder geben. Davon sind etwa zwei Drittel Männer und folglich ein Drittel Frauen. Bei den Damen ist in Sachen Fake-Profile zudem Vorsicht angebracht, doch dazu später mehr.

Zwinkr: Der erste Eindruck und die Anmeldung

Wie schon gesagt, Partnerbörsen gibt es viele … und so fällt es auch Zwinkr nicht leicht, aus dem Dunstkreis der renommierten Konkurrenz herauszuragen. Daher metzt man bei Zwinkr in erster Linie auf eine lockere wie simple Kontaktsuche, was an sich kein Fehler sein muss. Allerdings steht den vermeintlich lockeren und schnellen Flirts eine immer noch fehlende App und ein eher abschreckendes Kosten-Modell gegenüber.

Zwinkr Dating im modernen Design mit einfacher NutzungLetzterem Punkt widmen wir uns später noch im Detail, aber schauen wir uns nun erst mal die Website an und was dem User ohne Anmeldung geboten wird: Und das ist im Prinzip nicht viel und so bietet die Startseite von Zwinkr gerade mal Links zur Anmeldung und Login sowie Links zum Impressum, den AGB und zu Social Media Profilen bei Twitter und Instgram, bei denen neben einer verschwindend geringeren Anzahl von Followern auch schon seit über einem halben Jahr nichts mehr passiert ist.

Aber davon abgesehen wollen wir das wichtigste Element auf der linken Seite nicht vergessen zu erwähnen. Mit der Wahl des eigenen Geschlechts sowie des gewünschten Partners samt Postleitzahl und Altersgrenze, gelangt man zur nächsten Seite. Auf dieser erscheint dann das schon erwähnte Foto-Roulette samt weiteren Optionen zur Suche, wie Umkreis, geprüftes Profil und „mit Fotos“.

Zwinkr: Das unterhaltsame Foto-Roulette und Sex-Matches

Das Zwinkr Foto-RouletteAber weiter im Text und Test und so kann man im Foto-Roulette nun wählen, ob man die auf dem Foto zu sehende Person heiß findet oder nicht. Weitere Infos sind ohne Anmeldung nicht möglich und es lassen sich nur wenige Bilder wegklicken ehe die Aufforderung zur Anmeldung erscheint.

Bei einem Klick auf das Herz erfolgt die Aufforderung sich für den weiteren Verlauf einen Favoriten auszusuchen. Zur Wahl stehen dabei unter anderem „Devote wie dominante Kontakte“, „Heiße Flirts“, Affäre“, One Night Stands“ und noch einiges mehr. Es folgen weitere Buttons, mit denen man sich beschreiben soll sowie Basisinfos a la Name, Alter, Email und Bild.

Wer sich an dieser Stelle nicht sicher ist, ob er sich nun Test weise anmelden soll, kann dies übrigens auch mit einer temporären Wegwerf-Email-Adresse machen. Denn im Gegensatz zu anderen Kontakt-Plattformen akzeptiert Zwinkr diese weitestgehend und problemlos. Zumindest klappte dies beim Test und soviel schon mal zur Fake-Sicherheit im Vorfeld …
Nicht weniger überraschend erscheint die Tatsache, dass sich selbst in meiner Kleinstadt erstaunlich viele junge Frauen in einem Umkreis von gerade mal fünf Kilometern tummeln, die ich beim besten Willen in all den Jahren noch nie in der Nachbarschaft gesehen habe …

Profil-Abfrage für Sex-Matches bei ZwinkrEs folgen diverse weitere Optionen und Fragen zum Profil. So zum Beispiel zu Vorlieben und Interessen, die sich allesamt schnell und mit wenigen Klicks erledigen lassen. Soweit schon mal in der Tat simple und zielgerichtet für ein jüngeres Publikum.

Ein Wechselbad der Gefühle

Nach Abschluss des Ganzen erscheint dann die eigentliche Seite, auf der man sich dann auf die weitere Suche begeben kann. Allerdings erinnern viele Fotos und Profile eher an Erotik- als an Dating-Plattformen und schnell finden sich auch Profile mit 18+ Fotos. Für deren Ansicht benötigt man allerdings wenig überraschend einen kostenpflichtigen Zugang.

Nicht minder schnell trudeln übrigens dann auch schon die ersten Nachrichten und Sympathie-Links ein, ohne dass man überhaupt ein Foto hochgeladen hat. Das erinnert vom System und Ablauf durchaus stark an Erotik-Portale wie zum Beispiel Amateur-Community.

Dessen jedoch mal ungeachtet, wirkt das Moderne Design schlicht, übersichtlich und insgesamt noch sympathisch. Ansonsten erinnert das Foto-Roulette an Tinder, was heißt, dass dem User nach dem Zufallsprinzip Fotos von Mitgliedern gezeigt werden, die sich im gewählten Umkreis und dem gewünschten Altersbereich befinden. Die Bilder können dann wahlweise mit einem Herz (für gefällt mir) oder mit einem Kreuz (für kein Interesse) markiert werden.

Im Bereich „Matches“ werden dann im Folgenden die Mitglieder gelistet, welche das eigene Bild des Users gleichfalls mit einem Herz markiert haben. Bei gegenseitigem Interesse ist dann eine Kontaktaufnahme auf zwei Arten möglich: Entweder man zwinkert dem anderen Mitglied via Button zu oder schickt eine private Nachricht womit dann Schluss mit Lustig ist und es ums liebe Geld geht.

Erfolgreiches Sex-Match bei Zwinkr

Zwinkr: Kosten der Partnerbörse und weitere Überraschungen

Nach der Anmeldung bietet Zwinkr dem User auch gleich ein Willkommens-Angebot in Form eines kostenpflichtigen Test-Abos für einen Monat an. Die Kosten dafür belaufen sich gerade mal auf 2,99 für drei Wochen im Rahmen der Premium-Mitgliedschaft anstatt 34,90 Euro.
Dabei ist zu beachten, dass das Test-Abo automatisch in ein monatliches Basis-Abo übergeht. Entsprechend rechtzeitig sollte man bei mangelndem Interesse das Abo kündigen. Zudem enthält das Test-Abo nur 20 anstelle der 50 Frei-Nachrichten im regulären Premium-Abo.

Zwinkr Preistabelle für AbosDie Nachrichten-Funktion ist übrigens eine der weiteren Überraschungen, mit denen Zwinkr aufzuwarten weiß. Denn selbst das teuerste Power-Abo beinhaltet gerade einmal die Option 100 Nachrichten an potenzielle Dating-Partner zu verschicken.
Alles, was an Nachrichten darüber hinaus geht, kostet Geld in Form von Coins, die per Guthaben aufzuladen sind. Bezahlt werden kann übrigens mit verschiedenen gängigen Payment-Optionen. Allerdings sollte man noch darauf zu achten, dass die Abos unterschiedliche Laufzeiten haben.

Einen echten Bonus bietet Zwinkr dagegen für die holde Weiblichkeit! Frauen, deren Profil als Echt verifiziert wurde, können die Dating-Plattform komplett kostenlos nutzen.

Wie Zwinkr funktioniert haben wir ja schon erläutert und bedarf eigentlich keiner weiteren Worte mehr. Hinsichtlich der Echtheit einiger Damen darf man jedoch trotz der Option zur Verifizierung des Profils Zweifel anmelden. Denn trotz Fake-Check und der Option sich nur „geprüfte“ Profile anzeigen zu lassen, erscheinen dennoch Profile die vom Look & Feel an Livecam-Plattformen erinnern …

Zwinkr GalerieEin Blick in die AGB von Zwinkr erklärt dann auch warum: „Zwinkr nutzt unter anderem Websites von Drittanbietern, gegen Gebühr oder auch nicht, um Besucher auf andere Websites weiterzuleiten. Diese Drittanbieter, die verantwortlich für die Hyperlinks sind, sind selbst haftbar für den Inhalt ihrer Website und die Art und Weise, worauf diese Drittanbieter die Nutzer mit Hilfe von Hyperlinks auf ihre Webseite weiterleiten.“

Das bedeutet im Klartext, dass sich hinter einigen Profilen keineswegs immer die zu sehende frivole junge Dame verbirgt, sondern genauso gut ein Unternehmen stecken kann. In beiden Fällen besteht natürlich kein Interesse an realen Treffen, sondern daran den User per Link auf das eigene kostenpflichtige Angebot zu locken. Wohlgemerkt, das ist bei Zwinkr nicht die Regel, aber kann passieren.

Zwinkr Erfahrungen und andere Nutzer-Meinungen:

Das eigene Fazit zu Zwinkr bleibt zwiespältig, was sich auch in anderen User-Erfahrungen und Testberichten zum Dating-Portal extrem unterschiedlich widerspiegelt. Die Bandbreite der User-Meinungen reicht von tollen Erfahrungen und Leuten, erfolgreichen Dates bis hin zu schlichter Abzocke.

Zwinkr Profilbilder bei der Umkreis-SucheNicht minder unterschiedlich fallen auch die Testberichte anderer Webseiten und Portale aus: So liegt der TrustScore von Zwinkr bei trustpilot.de bei 8.1 von 10 Punkten, basiert aber gerade mal auf 4 Bewertungen.

Und während Zwinkr zum Beispiel im Testbericht von www.date-o-mat.com als „Alternative zu Zoosk, lovoo und Tinder“ gesehen wird, bei dem man sich unbedingt anmelden sollte“ und mich zum Besuch von Zwinkr überhaupt veranlasst hatte, ist Zwinkr beim Singlebörsen Check glatt durchgefallen und wird nicht mehr weiter getestet.

Fazit zu Zwinkr:

Mir persönlich hat das minimalistische Design und die einfache Nutzung gut gefallen. Weniger positiv erscheint dagegen die Anzahl der Fake-Profile und die vergleichsweise hohen Kosten. Weiterhin ist selbst im teuersten Abo die Nachrichten-Anzahl limitiert. Hinzu kommen leider teils schwammige ABGs mit samt und sonders einer zweifelhafter Nachrichten-Flut, was das schlechte Gesamtergebnis leider negativ nach unten abrundet.

Casual Dating bei ZwinkrWenngleich die Nutzung des Foto-Roulettes durchaus Vergnügen bereit, ist dennoch bei ernsthaftem Interesse an einem Kontakt Vorsicht angebracht. Ein Erfolg ist auch bei Zwinkr trotz der „Sex Match“-Funktion natürlich nicht garantiert.

Auch wenn Zwinkr unter den Singlebörsen und Dating-Plattformen sicher nicht meine erste Wahl wäre, sollte man es bei Interesse einfach mal in der kostenlosen Form ausprobieren, um sich selbst ein Urteil bilden zu können.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Gesamtbewertung
Vorheriger ArtikelPenis-Vergrößern: Wie Man(n) es richtig macht!
Nächster ArtikelMit SexyGourmet.de endlich Lust genießen!
ist der Gründer, Herausgeber und Chefredakteur von German-Adult-News.com. Neben der Tätigkeit für GAN ist Tom auch noch als freier Texter und Redakteur für andere Blogs, Online-Shops und Magazine (On- und Offline) aktiv. Die Themen-Bandbreite reicht dabei von Entertainment & Medien bis hin zu E-Commerce. Geboren und wohnhaft im Herzen des Ruhrgebiets ist Tom seit vielen Jahren glücklich verheiratet und stolzer Vater.