The Legend of Zelda: Spirit Tracks

Datum:

Leser aktuell:

Kommentare:

Lesedauer:

Mit „The Legend of Zelda: Spirit Tracks“ gibt es von Nintendo ein neues Action-Adventure für den Nintendo DS, in dem eines der berühmtesten Duos der Videospielgeschichte in ein neues Abenteuer startet.

Zelda Spirit Tracks Nintendo ds cover Ja, lange ist es her! Genauer gesagt, war es 1986 als Nintendo mit Prinzessin Zelda und dem jungen Helden Link ein neues Kapitel in der erfolgreichen Videogames-Geschichte eröffnete. Seitdem wurde Prinzessin Zelda bereits mehrfach aus dem Königreich Hyrule entführt und auch unser Held Link musste daraufhin mehr als einmal die mutige Rettung wagen.

Die Legende von Zelda, Phantoms und der Zug

Doch auch wenn sich das Szenario über die Jahre mehr als einmal wiederholt hat, begeistert die Zelda-Reihe nach wie vor und ist neben Klempner Mario eines der Aushängeschilder von Nintendo. In „The Legend of Zelda: Spirit Tracks“ gibt es jedoch mehrere Neuerungen.
So begleitet im neuen Abenteuer, und zum ersten Mal in der 23-jährigen Geschichte, von „The Legend of Zelda“ die Prinzessin den Helden. Wenn auch nur als Geist, so kann sie dennoch als mächtige Verbündete die Kontrolle über riesige Rüstungen, Phantoms genannt, übernehmen und Link bei Kämpfen und Rätseln unterstützen.

Angesichts der gemeinsamen Abenteuer-Reise von Zelda und Link, gibt es mit dem Zug auch gleich die nächste Neuerung zu sehen. Pferd und Schiff haben ausgedient und nun geht es mit dem Stahlross durch das Königreich Hyrule. Der Zug erleichtert zwar die Orientierung, erfordert aber auch ein Mehr an Planung, um zum Beispiel anderen Zügen rechtzeitig ausweichen zu können. Des Weiteren gestaltet sich die Zugfahrt dank Zug-Kanone und gegnerischer Dämonenlokomotiven alles andere als langweilig zu.

Die Prinzessin und der Dämonenkönig

Wie schon erwähnt, gilt es Zelda zu retten und zugleich den Dämonenkönig Malladus zu besiegen. Dies gestaltet sich durch das Einsammeln der Spirit Tracks, Gebietserkundungen, Monsterkämpfen und Rätselaufgaben in den Dungeons.

Zelda Artwork - NintendoDabei ist man nicht zuletzt auf die Hilfe der schon angesprochenen Phantoms angewiesen. Mit dem Einsatz dieser lassen sich nicht nur knifflige Geländefallen, sondern auch angriffslustige Feinde erhebliche leichter bezwingen. In den Dungeons sowie nach dem erfolgreichen Lösen von Rätseln finden sich in gewohnter Manier neue Waffen und Lebensenergie im Helden-Repertoire wieder.

Gameplay vs Spirit

In Punkto Dungeons fällt zudem auf, dass es hinsichtlich der Anzahl im Lauf der Jahre immer weniger werden. In mehrfacher Hinsicht, darunter fällt auch die Grafik, knüpft „The Legend of Zelda: Spirit Tracks“ an den DS-Vorgänger „Phantom Hourglass“ an. Aber auch wenn Spirit Tracks in Punkto Optik nicht immer gänzlich überzeugen kann, so wird dieser Umstand allerdings in Sachen Gameplay mehr als wett gemacht. Denn sieht man von den teilweise etwas langatmigen Zugfahrten ab, ist die Steuerung dagegen eingängig und gut gelöst. Hier setzt man dankenswerter Weise nahezu durchweg auf die DS-Features und so kommt neben dem Mikro (zum Flöte spielen), insbesondere der Stylus vielfach zum Einsatz.

Bei den Rätseln streiten sich wieder die Gemüter: Den eingefleischten Fans werden sie wohl zu leicht sein, während Einsteiger diese im Großen und Ganzen doch angemessen bewältigen sollten. Mini-Games gibt es übrigens auch noch wie die Möglichkeit zum Wireless-Game mit bis zu vier Mitspielern.

The Legend of Zelda: Spirit Tracks

Alles in allem erweist sich das neue Zelda-Abenteuer aber als gelungene und runde Sache. Neueinsteiger profitieren von diesem in sich abgeschlossenen Ausflug ins Zelda-Universum, während sich Zelda-Fans die sinnvollen, wenn auch kleinen Neuerungen begrüßen können. Auf geht es in neues Abenteuer und man darf gespannt sein, was in den nächsten 23 Jahren Zelda noch so alles erwartet!

Weitere Informationen zu diesem Spiel unter: www.spirittracks.de


The Legend of Zelda: Spirit Tracks

Land / Jahr:  Deutschland 2009
Studio / Vertrieb: Nintendo
Format (Bild + Ton: Deutsch (Mehrsprachig)
Konsolen Plattform: Nintendo DS
Tom
ist der Gründer, Herausgeber und Chefredakteur von German-Adult-News.com. Neben der Tätigkeit für GAN ist Tom auch noch als freier Texter und Redakteur für andere Blogs, Online-Shops und Magazine (On- und Offline) aktiv. Die Themen-Bandbreite reicht dabei von Entertainment & Medien bis hin zu E-Commerce. Geboren und wohnhaft im Herzen des Ruhrgebiets ist Tom seit vielen Jahren glücklich verheiratet und stolzer Vater.

Teile diesen Beitrag:

Beliebt

Schon gelesen?
Noch mehr Erotik!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner